BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Aremberg: Kreisstraße 5 wird ausgebaut

Die Kreisstraße 5 zwischen Aremberg und der Einmündung in die K 6 an der Kreuzung in Richtung Antweiler wird für insgesamt 420.000 Euro ausgebaut. Der Kreis- und Umweltausschuss des Kreises Ahrweiler unter der Leitung von Landrat Dr. Jürgen Pföhler hat der entsprechenden Auftragsvergabe zugestimmt.

Die Fahrbahn ist vielfach beschädigt und mit einer durchschnittlichen Breite von 4,50 Metern zu schmal. Die seitlichen Bankette sind ebenfalls zu eng und halten der Verkehrsbelastung nicht mehr stand. Die Fahrbahn wird deshalb auf 5,50 Meter Breite ausgebaut. Hinzu kommen die beidseitigen Bankette von jeweils einem Meter Breite. Die Kurven werden zusätzlich aufgeweitet. Die Ausbaustrecke ist 620 Meter lang. Der Kreuzungsbereich der K 6/ K 5 wird ebenfalls erneuert. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Cochem-Koblenz plant und überwacht die Bauarbeiten.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 27.06.2014

<< zurück