BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Firmen sollen energiesparend produzieren

Firmen, die in energiesparende und klimaschonende Produktionsprozesse investieren, können ein neues Zuschussprogramm nutzen. Gezahlt wird ein nicht rückzahlbarer Zuschuss von maximal 20 Prozent der unmittelbar auf den Umweltschutz bezogenen Investitionsmehrkosten. Darauf macht die Kreisverwaltung Ahrweiler aufmerksam.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI) fördert die Investitionen in Industrie- und Gewerbebetrieben.

Die Investitionsmehrkosten müssen mindestens 50.000 Euro betragen. Die spezifische Endenergieeinsparung muss bei mindestens fünf Prozent gegenüber einem definierten vorherigen Zeitraum liegen. Zusätzlich muss eine Co2-Einsparung von 100 Kilogramm pro Jahr je 100 Euro Investitionsmehrkosten erreicht werden.

Weitere Informationen zur Fördermaßnahme „Energieeffiziente und klimaschonende Produktionsprozesse" geben der Projektträger (Karlsruher Institut für Technologie, www.ptka.kit.edu/560.php) sowie die Kreisverwaltung Ahrweiler (Wirtschaftsförderung), Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-373, E-Mail Christian.Weidenbach@kreis-ahrweiler.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 11.07.2014

<< zurück