BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Dorfgemeinschaft Birresdorf ausgezeichnet

Sonderpreis des Kreises für Eigenleistung des Vereins - Jugendhaus mit Jugendcafé errichtet

Die Trägergemeinschaft des Dorfgemeinschaftshauses Birresdorf hat den Sonderpreis des Kreises Ahrweiler aus dessen Förderprogramm Ländlicher Raum erhalten. Landrat Dr. Jürgen Pföhler übereichte die mit 2.500 Euro dotierte Auszeichnung an den Vereinsvorsitzenden Uwe Geldmacher.

Der Ausbau des Jugendhauses mit der Errichtung eines Jugendcafés sei „ein besonders gelungenes, innovatives Projekt des bürgerschaftlichen Engagements", sagte Pföhler den Vereinsmitgliedern im Beisein von Birresdorfs Ortsvorsteher Klaus Huse und Grafschaft-Bürgermeister Achim Juchem.

In der ehemaligen Unterkunft für die Erntehelfer am Toreingang entstand das Jugendhaus mit Jugendcafé überwiegend in Eigenleistung der Vereinsmitglieder sowie von Jugendlichen des Dorfes. Die Einrichtung leiste einen wichtigen Beitrag für die Gemeinschaftspflege und die Dorfverbundenheit der Jugendlichen, heißt es aus der Kreisverwaltung. Außerdem trage das ehrenamtlich umgesetzt Projekt zur finanziellen Entlastung der Kommune bei. Über das Preisgeld hinaus hat der AW-Kreis das Dorfgemeinschaftshaus in Grafschaft-Birresdorf mit mehreren Zuschüssen gefördert.

Foto: Ausgezeichnet: Die Vereinsmitglieder der Trägergemeinschaft des Dorfgemeinschaftshauses Birresdorf haben in Eigenleistung angepackt, was der Kreis Ahrweiler würdigt.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 01.08.2014

<< zurück