BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Friseur-Weltmeister Julian Wagner kommt aus Sinziger Familienbetrieb

Dem diesjährigen Friseur-Weltmeister Julian Wagner hat Landrat Dr. Jürgen Pföhler gemeinsam mit der Ersten Stadtbeigeordneten Charlotte Hager jüngst bei einem Besuch im „Salon Wagner" in Sinzig zum Titel gratuliert. Wagner hatte im Mai bei der Friseur-WM in Frankfurt/Main gemeinsam mit seinen Mitstreiterinnen Maria Reschke aus Augsburg und Sandra Walter aus Schwarzach (Bayern) den WM-Titel in der Kategorie „Fashion Long Hair" geholt. Erstmalig in der über 60-jährigen Geschichte der Friseur-Weltmeisterschaften gewann damit ein deutsches Team in dieser Kategorie.

„Bei der Weltmeisterschaft haben Sie Ihr fachliches Können und Ihr künstlerisches Geschick bewiesen", betonte Landrat Dr. Jürgen Pföhler. Wagner habe sich mit innovativer Arbeit und enormer Kreativität um das Friseurhandwerk im Kreis Ahrweiler besonders verdient gemacht. „Sie sind ein internationaler Botschafter unserer Region", hob der Landrat hervor und wünschte dem Hairstylist weiter ein erfolgreiches Wirken.

Mit Julian Wagner handelt es sich um die dritte Generation des Familienbetriebes Salon Wagner in Sinzig. Der 23-Jährige hatte schon in seiner Kindheit den Traum, Friseur zu werden und Wettbewerbe zu gewinnen. Wagner absolvierte seine Ausbildung im Jahr 2012 im elterlichen Betrieb und bereitete sich über einen Zeitraum von 18 Monaten auf die Weltmeisterschaft vor.

Julian Wagner stammt aus einem Familienbetrieb. Im Jahr 1957 eröffneten die Großeltern Elli und Josef Wagner ihren Salon in der Koblenzer Straße in Sinzig. Vater Manfred Wagner betreibt in der Barbarossastadt einen Herrensalon. Im Jahr 2006 eröffneten Mutter Petra und Schwester Katja das Haaratelier in der Sinziger Mühlenbachstraße, in dem auch der Weltmeister tätig ist.

Die Friseur-Weltmeisterschaft findet seit 1949 statt. Beim „Hairworld World Cup 2014" stellten sich mehr als 1.000 Teilnehmer aus 50 Ländern der Einzel- und Teamwertung. Mit zwei 2. Plätzen und einem 3. Platz in den Teamwertungen sowie 14 Medaillen in den Einzelwertungen ist Deutschland die erfolgreichste Nation im Medaillenspiegel.

FOTO: Gratulation zur Weltmeisterschaft: Landrat Dr. Jürgen Pföhler (r.) gratuliert Julian Wagner (2.v.l.) gemeinsam mit Beigeordneter Charlotte Hager (l.) und Kreiswirtschaftsförderer Tino Hackenbruch (2.v.r.).


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 15.08.2014

<< zurück