BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Landwirte und Winzer können Pflanzenschutz-Verpackungen kostenfrei abgeben

Landwirte, Obstbauern und Winzer können jetzt wieder ihre Verpackungen von Pflanzenschutzmitteln, Spritzenreinigern und Flüssigdüngern kostenfrei zurückgeben. Die kostenlose Aktion läuft im Rahmen der bundesweiten Entsorgungskampagne „Pamira" des Industrieverbandes Agrar e.V. (IVA). „Pamira" ist die Abkürzung für Packmittel-Rücknahme-Agrar.

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) nennt die nächsten Sammelorte und Termine:

  • Grafschaft-Gelsdorf: Raiffeisen Rhein-Ahr-Eifel, Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Straße 7; Annahme am Donnerstag, 4. September, von 8 Uhr bis 18 Uhr
  • Andernach: Raiffeisen-Warenzentrale Rhein-Main eG, Augsbergweg 43; Annahme am 24. und 25. September von 7 Uhr bis 18 Uhr

Beide Annahmestellen sind in der Mittagszeit von 12 bis 13 Uhr geschlossen.

Kostenlos angenommen werden alle Kunststoff- und Metallkanister, Faltschachteln sowie Papier- und Kunststoffsäcke, die das Pamira-Zeichen tragen. Die Verpackungen müssen restlos entleert, gespült und trocken sein. Die Deckel der Behälter werden getrennt angenommen. Fässer ab 50 Liter müssen einmal durchtrennt werden. Wer große Mengen abgeben möchte, sollte dies vorab mit der Sammelstelle absprechen.

Für Hobbygärtner gilt: Rückstandsfreie sowie gespülte Behälter können über die gelbe Wertstofftonne, Pappschachteln über die Altpapiersammlung entsorgt werden. Reste von Pflanzenschutzmitteln dürfen nicht in die Kanalisation oder zum Hausmüll gelangen. Reste von Mitteln aus dem Haus- und Kleingartenbereich können über die mobile Schadstoffsammlung des AWB oder das Abfallwirtschaftszentrum Niederzissen entsorgt werden.

Infos zum Pamira-System und alle Sammeltermine im Internet unter www.pamira.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 22.08.2014

<< zurück