BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Mit Arbeitgebermarke Fachkräfte finden und binden

Auftaktveranstaltung: Betriebe sind eingeladen - Interessierte willkommen

Wie können Firmen einem drohenden Mangel an Fachkräften begegnen? Ein Konzept, das in eine „Arbeitgebermarke Kreis Ahrweiler" münden und den Wirtschaftsstandort stärken soll, ist eine Antwort auf diese Frage. Am Donnerstag, 11. September, 19 Uhr, findet die entsprechende Auftaktveranstaltung statt (Kreisverwaltung Ahrweiler, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Wilhelmstraße 24 - 30, Großer Sitzungssaal).

Der Kreis startet das Projekt „Arbeitgebermarke" gemeinsam mit der Marketingagentur Marc Ulrich und der Managementtrainerin Astrid Braun-Höller. Unterstützt wird das Konzept von der Industrie- und Handelskammer Koblenz, der Handwerkskammer Koblenz und der Kreishandwerkerschaft Ahrweiler. Das Ziel: Die Unternehmen im AW-Kreis gemeinsam als attraktive Arbeitgeber präsentieren. „Wenn das viele unserer Unternehmen schaffen, profitiert die ganze Region davon", erklärt Landrat Dr. Jürgen Pföhler.

Die meisten Firmen finden derzeit noch die benötigten Auszubildenden und Fachkräfte. Fakt ist jedoch: Vor allem durch das Ausscheiden der geburtenstarken Jahrgänge aus dem aktiven Berufsleben gibt es in den nächsten fünf bis zehn Jahren Probleme bei der Nachbesetzung dieser Stellen. Die Arbeitgeber geraten in einen verschärften Wettbewerb um ihr Personal.

Neben den bereits eingeladenen Betrieben und Personen sind weitere Interessierte bei der Veranstaltung willkommen. Anmeldungen werden erbeten bei der Kreisverwaltung, Wirtschaftsförderung, Ruf 02641/975-373, Fax 02641/975-7373, E-Mail Christian.Weidenbach@kreis-ahrweiler.de.

Foto: Ideen, wie Firmen ihre Fachkräfte finden, sollen am 11. September entwickelt werden.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 29.08.2014

<< zurück