BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Gebrauchte Agrarfolien entsorgen

Die Raiffeisen Rhein-Ahr-Eifel GmbH sammelt und entsorgt gebrauchte Agrarfolien. Die Folien können abgegeben werden am Mittwoch und Donnerstag, 5. und 6. November, jeweils von 8 bis 17 Uhr, in Grafschaft-Gelsdorf (Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen Straße 7). Darauf macht der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler aufmerksam.

Gesammelt werden Folien mit mehr als 90 Mikrometer (My) Stärke, Unterziehfolien und Lochfolien. Ballenstretchfolien, Ballennetze, Bindegarn und Vliese werden in speziellen 1000 Liter-Säcken getrennt gesammelt. Die Folien müssen besenrein sowie von grobem Schmutz und Netzen gereinigt sein. Fremdstoffe wie Holz oder Metall dürfen sich nicht darin befinden.

Die Entsorgungskosten werden über die Kundenkonten abgewickelt. Die Entsorgung von Agrarfolien mit mehr als 90 My Stärke sowie von Unterziehfolien kostet 30 Euro je Tonne plus Mehrwertsteuer, von Lochfolien 120 Euro je Tonne sowie 1.000 Liter-Säcke 45 Euro das Stück. Die Raiffeisen GmbH bittet um vorherige Anmeldung, damit die reibungslose Annahme möglich ist: Rainer Schlich, Ruf 02225/999-6220.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 24.10.2014

<< zurück