BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Mit Arbeitgebermarke Fachkräfte finden und binden

Workshop am 20. November in der Ahr-Akademie in Ahrweiler

Die „Arbeitgebermarke Kreis Ahrweiler" nimmt konkrete Formen an. Nachdem mehr als 70 Vertreter von Unternehmen, Wirtschaftsverbänden und Kammern dem Aufruf der Kreiswirtschaftsförderung zur Informationsveranstaltung gefolgt sind, werden nun erste Inhalte für die Konzeption ausgearbeitet. Hierbei steht die Frage „Wie können Firmen einem drohenden Mangel an Fachkräften begegnen?" im Mittelpunkt. Am Donnerstag, 20. November, 15 Uhr, findet hierzu ein Workshop in der Ahr-Akademie in Bad Neuenahr-Ahrweiler, Wilhelmstraße 20, statt.

Die Kreiswirtschaftsförderung hat das Projekt „Arbeitgebermarke" gemeinsam mit der Marketingagentur Marc Ulrich und der Personalexpertin Astrid Braun-Höller gestartet. Unterstützt wird das Konzept von der Industrie- und Handelskammer Koblenz, der Handwerkskammer Koblenz und der Kreishandwerkerschaft Ahrweiler. Das Ziel: Die Unternehmen im AW-Kreis gemeinsam als attraktive Arbeitgeber präsentieren, um im Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte gut aufgestellt zu sein. Als Auswirkung des demographischen Wandels werden Arbeitgeber künftig als Bewerber um qualifizierte Arbeitskräfte auftreten müssen. Dies bedarf einer frühzeitigen, gut strukturierten Planung, um hier nicht das Nachsehen zu haben.

Neben den bereits eingeladenen Betrieben und Personen sind weitere Interessierte bei dem Workshop willkommen. Anmeldung bei der Kreisverwaltung Ahrweiler, Wirtschaftsförderung, Ruf 02641/975-373, Fax 02641/975-7373, E-Mail Christian.Weidenbach@kreis-ahrweiler.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 31.10.2014

<< zurück