BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Heimatgeschichte im Doppelpack

Jahrbuch Kreis Ahrweiler 2015 und Chronik 150 Jahre Kreissparkasse Ahrweiler pr├Ąsentiert - Zwei B├╝cher f├╝r 5,80 Euro

Das gab es noch nie: Das neue Heimatjahrbuch Kreis Ahrweiler - es handelt sich um die Ausgabe 2015 - erscheint zeitgleich mit der Chronik zum 150-j├Ąhrigen Jubil├Ąum der Kreissparkasse Ahrweiler. Landrat Dr. J├╝rgen Pf├Âhler und KSK-Vorstandsvorsitzender Dieter Zimmermann haben die beiden Werke jetzt vorgestellt. Beide freuen sich ├╝ber ÔÇ×eine gelungene Kombination, weil die Geschichte des Kreises und seiner Sparkasse eng miteinander verkn├╝pft sind."

Beide B├╝cher gibt es sozusagen zum halben Preis: Das Heimatjahrbuch - 272 Seiten im festen Einband - kostet wie in den Vorjahren 5,80 Euro. Die 244-seitige Chronik ÔÇ×150 Jahre Kreissparkasse Ahrweiler 1865 - 2015" gibt es gratis dazu. Das Format ist gleich, Gestaltung und Ausrichtung sind unterschiedlich. Beide B├╝cher erscheinen im Weiss-Druck + Verlag Monschau und sind ab sofort im Buchhandel sowie an weiteren Verkaufsstellen im Kreisgebiet erh├Ąltlich.

 

Jubil├Ąums-Chronik: Spannende Zeitreise

Am 24. April 2015 feiert die Kreissparkasse Ahrweiler ihr 150-j├Ąhriges Jubil├Ąum. Die Chronik fasst die Unternehmensgeschichte von der Gr├╝ndung 1865 bis heute zusammen und versteht sich als spannende Reise durch wirtschaftlich bewegte Zeiten.

Dieter Zimmermann: ÔÇ×Wir wollten unsere Jubil├Ąums-Chronik ganz bewusst nicht von einer externen Agentur oder von ├╝berregionalen Firmenhistorikern schreiben lassen. An diesem Buchprojekt sind Menschen beteiligt, die ihr eigenes Arbeitsleben mit der Kreissparkasse verbinden. Unser ganz besonderer Dank gilt daher unserem ehemaligen Vorstandsmitglied Herbert Breuer sowie unserem ehemaligen Leiter der Marketingabteilung Robert Bitzen, die in unz├Ąhligen Arbeitsstunden und akribischer Kleinstarbeit die Geschichte der Kreissparkasse Ahrweiler aufgearbeitet, den Text dieser Chronik verfasst und die Bilder ausgew├Ąhlt haben. Daneben gilt unser Dank den Projektmitgliedern J├Ârg Probst, der sich der Erstellung der Sozialbilanz gewidmet hat, und Patricia Schaefer, die die Gesamtkoordination ├╝bernommen hat. Mit Sabine Preiser-Marian, stellvertretende Verlagsleiterin vom Weiss-Druck + Verlag, hatten wir zur Realisierung dieses Buchprojekts eine kompetente sowie zuverl├Ąssige Fachfrau an unserer Seite."

Neben der Printausgabe wird die Chronik auch als e-book im Internet angeboten. Unter www.ksk-ahrweiler.de/jubilaeum steht das pdf-Dokument zum Download bereit.

 

Heimatjahrbuch: Geschichte und Gegenwart

Das traditionelle Heimatjahrbuch enth├Ąlt wieder eine breite Mischung an Beitr├Ągen zum Kreisgebiet in Geschichte und Gegenwart, verfasst von 84 Autoren. Das Spektrum der reich illustrierten Ausarbeitungen reicht von der Erdgeschichte ├╝ber die R├Âmerzeit bis in die Gegenwart.

Dokumentiert werden aktuelle Ereignisse, etwa die Kommunalwahlen 2014 oder Jubil├Ąen von Vereinen und Kommunen. Beispiele: 40 Jahre Gemeinde Grafschaft, 125 Jahre Eifelverein im Kreis, 20 Jahre F├Ârderverein Krankenhaus Maria Hilf in Bad Neuenahr-Ahrweiler, 100 Jahre Evangelische Erl├Âserkirche in Adenau.

Vor 850 Jahren gelangte die Apollinarisreliquie auf den Remagener Apollinarisberg und begr├╝ndete die bis heute existierende Wallfahrt. Die Ursulinen auf dem Calvarienberg in Ahrweiler sorgen sich seit ├╝ber 175 Jahren um das Seelenheil und die Bildung der Menschen. Vor 750 Jahren (1265) gab es die Ersterw├Ąhnung von Br├╝ck und Denn und war der Anfang f├╝r eine wechselvolle Geschichte.

Der Erste und der Zweite Weltkrieg bleiben auch auf lokaler Ebene Teil der Erinnerungskultur. Besonders ÔÇ×Kriegskinder" der Jahrg├Ąnge ab etwa 1930 sind bis heute vom Krieg gepr├Ągt, ja zum Teil traumatisiert. Die Geschichte der fr├╝heren Evangelischen Volksschule Remagen und heutige Erfahrungen an der Grundschule Bad Neuenahr zeigen den gro├čen Wandel, der in den Schulen stattgefunden hat.

Aus dem Wirtschaftleben finden sich Firmenportr├Ąts, so vom Software-Unternehmen Klaes im Ahrtal, der Maschinenfabrik Br├Âhl in Brohl-L├╝tzing oder dem Familienbetrieb RechHof mit Milch-Ziegen und K├Ąserei im Vinxtbachtal.

Die Geschichte des Wettbewerbs ÔÇ×Unser Dorf hat Zukunft" wird anhand ausgew├Ąhlter Beispiele vorgestellt. Die k├╝nstlerischen Aktivit├Ąten von Jugendlichen f├╝r das Ortsbild in Mayscho├č zeigen: Nachhaltige Jugendarbeit funktioniert auch in den D├Ârfern.

K├╝nstler bereichern seit jeher die Kultur des Kreises. Dies belegen ein Nachruf auf den Komponisten Peter Bares in Sinzig (1936 - 2014), ein Portrait des Bariton Ulrich Sch├╝tte in Rolandseck, die Vorstellung der Jungautorin Jennifer Spang aus der Grafschaft sowie die der malenden Zwillinge Sarah und Daria Nonn aus Bad Breisig. Werner Mertens wird als ÔÇ×Bunkerfotograf" des Regierungsbunkers vorgestellt.

Volkskundliches, so ├╝ber den Karneval in K├Ânigsfeld, und launige Erz├Ąhlungen, Gedichte, Mundarttexte bieten kurzweilige Lekt├╝re. Kompakte Infos bieten die Zusammenstellung ├╝ber neues Schrifttum ├╝ber den Kreis AW und der Statistikteil.

 

 

Pressekontakt f├╝r die Chronik der Kreissparkasse Ahrweiler: Patricia Schaefer, Wilhelmstra├če 1, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Telefon 02641 380-5126, Telefax 02641 380-95285, E-Mail patricia.schaefer@ksk-ahrweiler.de, www.ksk-ahrweiler.de


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 06.11.2014

<< zurück