BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Vier mal 25 Jahre bei der Kreisverwaltung Ahrweiler

Tanja Adriany, Sascha Hurtenbach, Bernd Kemme und Oliver Retterath arbeiten seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst - die meiste Zeit davon bei der Kreisverwaltung Ahrweiler. Landrat Dr. Jürgen Pföhler gratulierte den Jubilaren mit Urkunden, Blumen (für die Kollegin), Weinpräsenten (für die Kollegen) und allen mit einem herzlichen Dankeschön für zweieinhalb Jahrzehnte Treue.

Mehrere Stationen durchlief Tanja Adriany, bevor sie zu Beginn dieses Jahres als Schulsekretärin ans Erich-Klausener-Gymnasium nach Adenau wechselte. 1989 begann sie beim Kreis, wo sie eingesetzt wurde in der Sozialabteilung (Hilfen zum Lebensunterhalt), dem Ausländeramt, der Kreiskasse sowie dem Eigenbetrieb Schul- und Gebäudemanagement.

Sascha Hurtenbach ist seit 2008 beim AW-Kreis tätig, wo er seit seiner Einstellung als Werkleiter des Abfallwirtschaftsbetriebs fungiert. Er kam von der Kreisverwaltung Neuwied. Dort versah er seinen Dienst zunächst bei der Rechtsabteilung und seit 1997 bei der Abfallwirtschaft; seine dortigen Hauptaufgaben lagen im Controlling und in der Unterstützung der Geschäftsleitung.

Bernd Kemme hat fünf Arbeitsbereiche im Kreishaus durchlaufen: den Abfallwirtschaftsbetrieb, das Bauamt, die Kommunalaufsicht sowie den Kreisrechtsausschuss. Aktuell verantwortet er in der Sozialabteilung die Eingliederungshilfe für behinderte Menschen; Kemme kam 1992 von der damaligen Bezirksregierung Koblenz nach Ahrweiler.

Oliver Retterath, ein Eigengewächs der Kreisverwaltung seit 1989, begleitet Bau- und Renaturierungsmaßnahmen an Bächen und Flüssen und beurteilt wasserwirtschaftliche Maßnahmen. Vorher wurde er eingesetzt in der Landwirtschaftsabteilung, dem Öffentlichen Personen-Nahverkehr sowie dem Bereich Schulen und kreiseigener Hochbau.

Foto: Gratulation im Kreis von Kollegen: Dr. Jürgen Pföhler (von links) mit Sascha Hurtenbach, Tanja Adriany, Bernd Kemme und Oliver Retterath.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 14.11.2014

<< zurück