BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

„Sag ungeschminkt Deine Meinung zur Politik“

Ausstellung im Kreishaus zeigt Fotos und Aussagen von Jugendlichen

Wie denken Jugendliche über Politik? Wie kann die Politik auf junge Menschen zugehen? Mit diesen Fragen hat sich die Arbeitsgemeinschaft Offene Jugendarbeit im Kreis Ahrweiler befasst und im Vorfeld der Kommunalwahlen 2014 erneut das „Mobil der Stimmen" (ModS) auf Achse geschickt. Im Rahmen dieser „ModS-Tour" an den weiterführenden Schulen fand ein Foto-Workshop statt, bei dem Jugendliche fotografiert wurden und eine politische Aussage machen sollten.

Das Ergebnis dieses Foto-Workshops geht jetzt ebenfalls auf Reise: als Wanderausstellung durch den Kreis Ahrweiler. Der Startschuss fiel mit der Ausstellungseröffnung in der Kreisverwaltung in Ahrweiler. Dort sind die 35 Fotos mit den Meinungen der jungen Leute bis 9. Januar 2015 zu sehen (Wilhelmstraße 24 - 30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler). Motto der Präsentation: „Sag ungeschminkt Deine Meinung zur Politik". Einer der beteiligten Schüler begrüßte die Gäste der Ausstellungseröffnung: „Wir wünschen viel Spaß und viele neue Erkenntnisse über eine Generation, die häufig unterschätzt wird."

Warum er politische Jugendbildung für so wichtig hält, erklärte Landrat Dr. Jürgen Pföhler als Schirmherr der Ausstellung so: „Sie bestärkt Jugendliche in ihrer Entwicklung zu selbstbestimmten, verantwortungsbewussten und demokratisch handelnden Bürgern." Eine Beteiligungskultur für und mit jungen Menschen falle nicht vom Himmel, „sondern muss erprobt, gelernt und gelebt werden". Einen ausdrücklichen Dank richtete der Landrat an die Jugendpfleger in den Kommunen, die die ModS-Aktion auf den Weg gebracht haben, und den Fotografen Christian Lipowski, der für die Ausstellungsfotos verantwortlich zeichnet.

Beim ModS handelt es sich um einen Bus, der mit Infomaterial zur politischen Bildung und entsprechenden Bildungsangeboten ausgestattet ist. „Wir wollen Jugendliche ihrem Alter entsprechend an politische Themen heranführen", sagte Jürgen Schwarzmann vom Jugendbüro der Verbandsgemeinde Adenau, über das die Ausstellung ausgeliehen werden kann (www.jugendbüro-adenau.de, Ruf 02691/305111).


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 24.11.2014

<< zurück