BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Von Wershofen bis Glees: 16 Bauvorhaben für 5,4 Millionen Euro

Investitionsstock 2015 des Landes - Gemeinden beantragen Zuschüsse

Gemeindegebäude, Straßen, Wege und eine Brücke: Die Kommunen im Kreis Ahrweiler planen für das kommende Jahr wieder Baumaßnahmen, für die sie Finanzzuweisungen aus dem Investitionsstock 2015 des Landes Rheinland-Pfalz beantragen. Landrat Dr. Jürgen Pföhler hat das Antragspaket jetzt auf den Weg nach Mainz gebracht.

13 Gemeinden beantragen für 16 Projekte insgesamt 1,5 Millionen Euro an Zuschüssen. Dahinter steckt ein Investitionsvolumen von 5,4 Millionen Euro. „Die geplanten Bauvorhaben verbessern die Standortqualität in unseren Gemeinden und bringen über die Firmenaufträge neue Impulse für die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt", erklärt der Landrat, der gemeinsam mit den Kommunen auf eine möglichst breite Zustimmung in Mainz baut.

Die Ortsgemeinde (OG) Schalkenbach beantragt mit 290.000 Euro die höchste Zuwendung (energetische Sanierung der Jägersberghalle), die Stadt Adenau möchte mit 19.000 Euro die kleinste Finanzhilfe aus Mainz (Straßenausbau „In der Holl").

Die weiteren Anträge: Stadt Bad Breisig, barrierefreier Ausbau und Befestigung der Wege auf dem Waldfriedhof, Entwässerung an der Vogelsangstraße (zwei Maßnahmen); OG Rech, Abriss der nicht mehr verkehrssicheren Brücke „Am Herrenberg" mit Neubau einer Fußgängerbrücke; OG Dernau, Linksabbiegespur zur Erschließung des Gewerbegebiets und Umgestaltung des Weinbrunnenplatzes (zwei Maßnahmen), OG Wershofen, Ausbau der Marianus-, Weiher- und Nordstraße sowie der Brunnen- und Raiffeisenstraße (zwei Maßnahmen); OG Kalenborn, neue Straßenbeleuchtung Vischeler Straße; OG Antweiler, Ausbau der Straßenbeleuchtung Ahrtalstraße; OG Hoffeld, Ausbau der Berg- und Waldstraße; OG Waldorf, Errichtung eines Nebengebäudes für gemeindeeigene Geräte; OG Hönningen, Restausbau der Hauptstraße; OG Glees, Neugestaltung des Lunaplatzes; OG Oberzissen, Anbau ans Feuerwehrhaus für gemeindeeigene Geräte.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.11.2014

<< zurück