BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Unterm Regenbogen gibt es 24 Plätze für die Kleinsten

Burgbrohl: Kindergarten wird ausgebaut - Waschraum, Schlafstätte und Spielgalerie

Der Kreis Ahrweiler unterstützt den Katholischen Kindergarten „Regenbogen" in Burgbrohl mit 62.000 Euro, damit dort weitere Plätze für Kinder unter drei Jahren (U3-Plätze) entstehen können. Insgesamt hat der Kreis seit 2009, als die Investitionen in den Ausbau der U3-Plätze begannen, 750.000 Euro für die Tagesstätten in der Verbandsgemeinde (VG) Brohltal gezahlt. Der Kreisanteil an den Kita-Personalkosten in der VG beträgt 1,5 Millionen Euro im Jahr.

Bei einem Besuch informierte sich Landrat Dr. Jürgen Pföhler mit den Landtagsabgeordneten Horst Gies und Marcel Hürter sowie Brohltal-Bürgermeister Johannes Bell über die Bau- und Anschaffungsmaßnahmen, die derzeit im Kita-Gebäude in der Jahnstraße vonstatten gehen. So wird die Einrichtung um einen Schlafraum erweitert, der bestehende Wasch- und WC-Raum wird erneuert und ein weiterer errichtet, die U3-Gruppenräume erhalten eine zweite Ebene als Spielgalerie, neue Fluchttüren für den Brandschutz werden eingebaut.

Die Gesamtkosten sind mit 246.000 Euro veranschlagt. Die Ortsgemeinde Burgbrohl mit Ortsbürgermeister Walter Schneider ist Bauträger und stemmt 168.000 Euro. Neben dem Kreis Ahrweiler (62.000 Euro) beteiligt sich das Land Rheinland-Pfalz mit 16.000 Euro. Betriebsträger ist die gemeinnützige Kita gGmbH Koblenz, deren Leiterin für die Gesamteinrichtung Remagen-Koblenz, Martina Clever, ebenso an dem Gespräch teilnahm wie Kita-Leiterin Monika Fickler. Der „Regenbogen" bietet 85 Plätze, von denen bis zu 24 Plätze mit Kindern unter drei Jahren belegt werden können; es gibt 34 Ganztagsplätze.

Foto: Die Kinder der Tagesstätte in der Jahnstraße erhalten mehr Platz und Spielmöglichkeiten und bekamen Besuch von Landrat, Landtagsabgeordneten und Bürgermeistern.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.11.2014

<< zurück