BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreis Ahrweiler schafft es im Alleingang zur Grünen Woche nach Berlin

Fünf Mineralbrunnen, Dagernova sowie Bauern- und Winzerverband im Boot - Konzept überzeugt Deutschen Landkreistag

Der Kreis Ahrweiler hat den Zuschlag erhalten, sich auf der Internationalen Grünen Woche 2015 in Berlin zu präsentieren. Die Wirtschaftsförderung des Kreises hatte sich zusammen mit dem Kreisbauern- und Winzerverband beworben, die Region auf dem Gemeinschaftsstand des Deutschen Landkreistags an einem Messetag zu präsentieren. AW ist damit der einzige Landkreis aus Rheinland-Pfalz und einer von zehn der insgesamt 295 Landkreise in Deutschland. Die Grüne Woche findet vom 16. bis 25. Januar auf dem Messegelände in Berlin statt und gilt als weltgrößte Verbraucherschau für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau mit über 400.000 Besuchern.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler spricht von einem „großen Erfolg für den Kreis Ahrweiler und einer hervorragenden Werbeplattform für drei wirtschaftlich bedeutende Branchen". Zu diesen wichtigen Wirtschaftszweigen zählten die Mineralwasserindustrie, der Weinbau und die Landwirtschaft, so Pföhler.

Exakt diese drei Branchen sind es, die den Messeauftritt des AW-Kreises unterstützen: die fünf hiesigen Mineralbrunnen - Apollinaris, Brohler, Sinziger, Rhodius, Tönissteiner - die Dagernova Weinmanufaktur sowie der Bauern- und Winzerverband. Und: Mit der Schreinerei Rönnefarth aus Dernau wird ein heimischer Handwerksbetrieb Teile des Messestandes herstellen.

Die Präsentation des Kreises Ahrweiler in Berlin ist Bestandteil des Messestandes, den der Deutsche Landkreistag (DLT) betreibt. Der DLT-Stand wird an jedem Messetag von einem anderen Landkreis bestückt - am Samstag, 24. Januar, dann vom AW-Kreis. Mit dem Konzept „Landkreis Ahrweiler - Das Rotwein- und Mineralwasserparadies Deutschlands" hatte sich der Kreis für den DLT-Messestand beworben - mit Erfolg.

Pföhler betonte, dass Mineralwasser im AW-Kreis mit fünf Mineralbrunnen ein Lebenselixier sei - auch wirtschaftlich mit den dort rund 1.000 Beschäftigten.

Die Ahr gelte als bekanntestes deutsches Rotweingebiet. Die größte Winzer-Genossenschaft im Kreis, die Dagernova Weinmanufaktur, weise zahlreiche Auszeichnungen vor - jüngst als „Bester deutscher Rotwein" beim Internationalen Weinwettbewerb „Decanter" in London und 2013 als „Bester Spätburgunder der Welt" beim Decanter World Wine Awards, einem der größten Weinwettbewerbe der Welt.

Neben dem Weinbau sei auch die Landwirtschaft ein bedeutender wirtschaftlicher Faktor im Kreis Ahrweiler. Zum Beispiel seien im Obstbau und darauf aufbauend bei Spirituosen glanzvolle Punkte zu verzeichnen. So wurden jüngst in der Region hochkarätige Auszeichnungen erzielt. Diese und weitere kulinarische Köstlichkeiten, wie Rotwein, Mineralwasser und Obst, werden im Messeauftritt durch den „Baum der Genüsse" dargestellt. Auch die Fleischerinnung des Kreises Ahrweiler wird sich mit Metzgereibetrieben beteiligen. Weitere Inhalte des Auftritts in Berlin sind unter anderem ein Sensorik-Test für Besucher aller Altersgruppen, bei dem der Riechsinn auf die Probe gestellt wird. Mit einem Gewinnspiel soll ebenfalls für die Region geworben werden, indem Preise mit Bezug zum Kreis Ahrweiler verlost werden.

Zur Erinnerung: Die Grüne Woche war Thema der Kreistagssitzung im Oktober 2013. Zuvor hatte die Landesregierung Rheinland-Pfalz angekündigt, die Landesmittel für die Grüne Woche 2014 zu streichen. In einer Resolution sprach sich das oberste politische Kreisgremium gegen diese Entscheidung aus. Begründung: „Die Grüne Woche ist eine hervorragende Möglichkeit, um für das Land Rheinland-Pfalz und seine vielfältigen Produkte zu werben. Seit Jahren berichten viele beteiligte Landwirte, Obstbauern und Winzer von den positiven Erfahrungen bei dieser Messe." Unverständlich sei die Nicht-Beteiligung des Landes mit Blick auf die große Bedeutung der Weinwirtschaft, so der Ahrweiler Kreistag in seinem damaligen Appell nach Mainz.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 09.01.2015

<< zurück