BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Ali Osman Karga leitet Kreis-Beirat für Migration und Integration

Konstituierende Sitzung - Für Menschen verschiedener Nationalitäten und Kulturen

Ali Osman Karga ist der neue Vorsitzende des Beirats für Migration und Integration des Kreises Ahrweiler und tritt damit die Nachfolge von Asuman Bender an. Bei der konstituierenden Sitzung wurde Karga von den Mitgliedern des Gremiums bei zwei Enthaltungen einstimmig gewählt. Den stellvertretenden Vorsitz übernehmen Ana Maria De Sousa Baptista Tomé, Erdal Altintop und Ali Dincer. Landrat Dr. Jürgen Pföhler gratulierte dem neuen Führungsgremium, verabschiedete Asuman Bender und hob den Stellenwert des Beirats für die Integration von Menschen verschiedener Nationalitäten hervor.

Weitere Mitglieder des Kreis-Integrationsbeirats sind Maria Helena Fernandes Barreto, Maria da Conceicao Monteiro Ribeiro da Cunha, Alfreda Martins Medeiros Schmickler, Ali Tzinali, Servet Osmani, Maria Raveca Acker und Bayramali Er. Mit Guido Ernst und Ingo Terschanski gehören zwei Mitglieder dem Beirat an, die vom Kreistag berufen wurden.

Der Beirat wurde für fünf Jahre gewählt. Seine Aufgabe ist es, das gleichberechtigte Zusammenleben der im Kreis wohnenden Menschen verschiedener Nationalitäten, Kulturen und Religionen sowie die Weiterentwicklung des kommunalen Integrationsprozesses zu sichern und zu fördern. Der Beirat erörtert die Belange der Einwohner mit Migrationshintergrund sowie Fragen der kommunalen Integrationspolitik und vertritt sie gegenüber den Organen des Kreises. Die jüngsten Beiratswahlen fanden am 23. November 2014 statt.

Foto: Der neugewählte Integrationsbeirat des Kreises mit Ali Osman Karga (5. von links), Ali Dincer (7.v.l.), Ana Maria De Sousa Baptista Tomé (8.v.l.) und Erdal Altintop (9. v.l.). Asuman Bender wurde von Landrat Dr. Jürgen Pföhler mit einem Blumenstrauß verabschiedet.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 30.01.2015

<< zurück