BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

„Mustergültige Vorhaben für Stadtentwicklung Remagen“

Als „mustergültige Vorhaben für die Stadtentwicklung von Remagen" haben Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Bürgermeister Herbert Georgi die Bautätigkeiten von Professor Dr. Jörg Ottersbach bezeichnet. Ottersbach hat mehrere alte Gebäude saniert und wieder an den Markt gebracht. Dazu gehört unter anderem das ehemalige Evangelische Gemeindehaus in der Marktstraße, das in ein Studentenwohnheim umgebaut wurde.

Ein weiteres Objekt befindet sich an der Ecke Marktstraße/Obergasse. Der Steuer- und Wirtschaftsberater Ottersbach hat das Gebäude, das zuvor mehrere Jahrzehnte leer stand, modernisiert und an eine Musikschule verpachtet. Im Obergeschoss entstehen Büros, die mit Möbeln und einem Besprechungsraum ausgestattet sind; gedacht sind sie für Existenzgründer, insbesondere für Studierende am Rhein-Ahr-Campus Remagen, die hier als junge Unternehmer starten können.

Dies seien wichtige Beiträge zur Wertschöpfung Remagens - mit Blick auf renovierte Bausubstanz ebenso wie auf Wohnraum für Studierende, erklärten Landrat und Bürgermeister. Pföhler und Georgi haben Ottersbach für einen Meinungsaustausch besucht. Begleitet wurden sie von Remagens Ortsvorsteher Walter Köbbing sowie den Wirtschaftsförderern der Stadt Remagen und des Kreises Ahrweiler, Marc Bors und Tino Hackenbruch.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 20.02.2015

<< zurück