BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Chancen einer dualen Ausbildung nutzen

Infoveranstaltung für Schulabsolventen, Eltern und Lehrer

Fachkräftemangel - das Thema füllt mit teils alarmierenden Studien und Umfragen die Medien. Was tun? Die passende Ausbildung für Schulabsolventen stellt einen entscheidenden Baustein dar, um dem Fachkräftemangel in den Firmen frühzeitig zu begegnen. Viele Schüler und Eltern haben hierzu Informationsbedarf. Abhilfe schaffen soll eine Infoveranstaltung am Mittwoch, 11. März, 18 Uhr, im Are-Gymnasium (53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Mittelstraße 110, Mensa).

Ausrichter sind die Kreisverwaltung Ahrweiler, die Industrie- und Handelskammer Koblenz, die Handwerkskammer Koblenz, die Kreishandwerkerschaft Ahrweiler und die Bundesagentur für Arbeit Koblenz-Mayen. Bei diesem „Ausbildungsgipfel" werden insbesondere Chancen und Karrierewege der dualen Ausbildungssysteme erläutert.

Prof. Dr. Stefan Sell (RheinAhrCampus Remagen) hält einen Impulsvortrag mit dem Titel „Es muss nicht immer Studium sein - jedenfalls nicht sofort!" und berichtet über aktuelle Trends der Akademisierung und deren Folgen. Eine Podiumsdiskussion beleuchtet das Thema „Chancen und Karrierewege einer dualen Ausbildung". Zahlreiche Lehrer und Schulelternvertreter aus dem Kreisgebiet sind zu der kostenlosen Veranstaltung eingeladen worden. Weitere interessierte Bürger sind willkommen. Um verbindliche Anmeldung wird gebeten bis 9. März bei der Kreisverwaltung, E-Mail Peggy.Italo@kreis-ahrweiler.de oder Fax 02641/975-7383.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 27.02.2015

<< zurück