BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Ferienfreizeiten 2015 sorgen für Unterhaltung

Über 70 Angebote - Broschüre liegt bei der Kreisverwaltung zum Abholen bereit

Kinder und Jugendliche, die in den Ferien nicht mit ihren Familien verreisen können, haben keinen Grund zur Traurigkeit: Mit einem umfangreichen Programm bieten die „Ferienfreizeiten 2015" in allen Städten und Verbandsgemeinden eine unterhaltsame Alternative für die Daheimgebliebenen. Das Jugendamt der Kreisverwaltung hat wieder in einem Katalog die jährlichen Ferienangebote zusammengestellt. Aufgelistet sind darin über 70 Freizeit-Aktionen.

Einige Beispiele aus dem Programm: Die Abteilung Wassersport des VfL Brohl macht eine Wildwassertour. Das Jugendbüro der Verbandsgemeinde Adenau startet in ein Eifelabenteuer, im Jugendbahnhof Remagen finden verschiedene Freizeitangebote statt. Das Dekanat Remagen-Brohltal bietet eine Jugendfreizeit für den kleinen Geldbeutel an der Nordsee an. Zeltlager gibt es zum Beispiel in Wershofen, Dedenbach, Niederzissen und am Hennes-Schneider-Haus bei Königsfeld. Wer doch etwas weiter weg möchte: die Pfarreiengemeinschaft Bad Neuenahr-Ahrweiler bietet eine Fahrt nach Kernbach im Lahntal an, mit dem Ahrbrücker Zeltlager geht es in diesem Jahr nach Wißmannsdorf. Der SC Kempenich bietet sogar eine Reise nach Nizza an und die Evangelische Kirchengemeinde Bad Neuenahr fährt mit Jugendlichen ins Zeltlager nach Grado in Italien.

Den Ferienkatalog gibt es kostenlos:

  • als Broschüre zum Abholen bei der Kreisverwaltung in der Ahrweiler Wilhelmstraße, in den Rathäusern der Städte und Verbandsgemeinden, in Schulen sowie bei den Jugendpflegern der Kommunen;
  • im Internet unter www.kreis-ahrweiler.de („Bürgerservice", „Jugendamt");
  • bei Facebook unter www.facebook.com/KreisverwaltungAhrweiler.

Infos zur Broschüre „Ferien-Freizeiten 2015" gibt die Kreisverwaltung Ahrweiler (Jugendamt), Ruf 02641/975-336, E-Mail: ute.basche@kreis-ahrweiler.de.

Foto: Ferienbetreuung gesucht? Die neue Broschüre gibt Anregungen.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 02.04.2015

<< zurück