BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Wohnraum für Studierende wird gefördert

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) bietet ein Förderprogramm zur Schaffung und Modernisierung von Wohnraum für Studierende an. Gefördert werden der Neubau von Studierendenwohnungen, Ersatzneubauten nach Abriss sowie der Ausbau, die Umwandlung, die Erweiterung und die Modernisierung von vorhandenen Wohnheimen. Das Angebot richtet sich an Investoren, die solche Wohnungen mit preiswerten Mieten errichten. Die Studierendenhaushalte dürfen bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreiten.

Der Zinssatz beträgt in den ersten zehn Jahren 0 Prozent jährlich, bis zum 15. Jahr 0,5 Prozent und bis zum 20. Jahr 1,0 Prozent. Ferner bietet die ISB Zusatzdarlehen für energieeffiziente Neubauten, Abrisskosten im Zusammenhang mit einem Ersatzneubau sowie für den Einbau von Aufzügen oder von schwerbehindertengerechten Ausstattungen. Modernisierungsmaßnahmen von Wohnheimen werden ebenfalls gefördert. Die Darlehenszinsen richten sich nach dem Standort des Objekts.

Info: Kreisverwaltung Ahrweiler, Wohnraumförderung, Wilhelmstraße 24 - 30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Ruf 02641/975-290, E-Mail ute.goebel@kreis-ahrweiler.de; oder ISB: www.isb.rlp.de, Ruf 06131/6172-1991.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 13.05.2015

<< zurück