BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreis befürwortet Kreisel für Hohenleimbach

Der Kreis Ahrweiler unterstützt die Ortsgemeinde Hohenleimbach bei ihrem Wunsch, die Verkehrssituation an der B 412 zu entschärfen und am Abzweig nach Lederbach - es handelt sich um die Kreisstraße 58 - einen Kreisel zu bauen.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler hat sich erneut an den Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz (LBM) gewandt und gebeten, die Möglichkeit eines solchen Kreisverkehrsplatzes zu prüfen. Der Gemeinderat von Hohenleimbach hat sich ebenfalls für die Kreisellösung ausgesprochen. Die Verkehrssicherheit und die Entschärfung von Unfallschwerpunkten hätten höchste Priorität, so der Landrat. Darüber hinaus sei der Kreisverkehr erheblich kostengünstiger als andere Planungsvarianten.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 22.05.2015

<< zurück