BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Junge Künstler zeigen „Verletzlichkeit“ im Kreishaus

Das Jugendbüro Altenahr präsentiert derzeit künstlerische Arbeiten zum Thema „Verletzlichkeit" als Ausstellung in der Kreisverwaltung Ahrweiler. Die von jungen Menschen aus der Verbandsgemeinde Altenahr erstellten Objekte sind bis 16. Oktober im Kreisgebäude zu sehen (Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Treppenhaus).

Den Anstoß zu diesem Kunstprojekt gab das Motto der Woche der Kinderrechte 2014 „Jedes Kind hat das Recht auf Schutz vor sexuellem Missbrauch". Unter Anleitung der drei Künstler Gudrun Näkel, Rainer Hess und Wolfgang Kutzner schufen die zwölf jungen Menschen ihre Bilder. Entstanden sind mit Hilfe fotografischer Mittel konzipierte Portraits sowie ein übergroßes Pixelbild auf der Basis eines Gemäldes von Gottfried Helnwein; mehr als zehntausend Farbkästchen und mehrere Arbeitsschritte waren erforderlich, um diesem Bild Tiefe und Intensität zu verleihen. Die Ausstellung war unter anderem im Altenahrer Rathaus zu sehen. Nächste Station nach der Ahrweiler Kreisverwaltung ist das Jugendbüro Altenahr.

Foto: Eines der Kunstwerke, die zurzeit im Kreishaus zu sehen sind: das übergroße Pixelbild, gestaltet von jungen Leuten aus dem Jugendbüro Altenahr


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 25.09.2015

<< zurück