BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Investitionspotenziale des Gewerbestandorts vorgestellt

Delegation aus AW bei Expo-Real - „Regionale Kooperation funktioniert langfristig und gut“

Das regionale Wirtschaftsmarketing der Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler hat die Investitionspotenziale ihrer Standorte auf der Immobilienfachmesse Expo-Real in München vorgestellt. Rund 1.700 Aussteller aus 70 Ländern präsentierten sich auf der Expo in München.

Die Wirtschaftsförderungen der Kreisverwaltung Ahrweiler und der Kreisstadt Bad Neuenahr-Ahrweiler sowie die Kreissparkasse Ahrweiler - Kreis-Wirtschaftsförderer Tino Hackenbruch, Stadt-Wirtschaftsförderer Thomas Spitz und KSK-Immobilien-Fachmann Edgar Heinen - nutzen die Chance, um neue Kontakte zu knüpfen und möglichen Investoren die gewerblichen Perspektiven speziell im Kreis Ahrweiler aufzuzeigen.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler unterstreicht den Stellenwert des gemeinsamen Auftritts: „Die Region präsentiert sich zum 17. Mal auf der Expo. Das zeigt, wie langfristig und gut die regionale Kooperation zwischen Bonn, dem Rhein-Sieg-Kreis und dem Kreis Ahrweiler funktioniert. Unsere Gewerbestandorte lassen sich auch auf diesem Weg erfolgreich vermarkten."

Die Expo-Real, eine Internationale Fachmesse für Gewerbe-Immobilien und Investitionen, findet jedes Jahr auf dem Messegelände München statt. Sie bildet das Spektrum der Immobilienwirtschaft ab und bietet eine internationale Netzwerk-Plattform für die bedeutenden Märkte von Europa über Russland, den Mittleren Osten bis in die USA.

Foto:

Bei der Expo im Gespräch: Tino Hackenbruch (v.l.), Meike Wulff, Gebietsleiterin einer

Einzelhandelskette, Thomas Spitz und Edgar Heinen


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 16.10.2015

<< zurück