BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Umstellung auf Öko-Landwirtschaft wird neu gefördert

Landwirte in Rheinland-Pfalz, die auf Ökoproduktion umstellen wollen, erhalten eine zusätzliche Fördermöglichkeit. Im Rahmen des EULLE-Programms können je nach Produktionsrichtung 200 bis 930 Euro je Hektar gefördert werden. Darüber hinaus erhalten die teilnehmenden Landwirte einen Kontrollkostenzuschuss von 50 Euro je Hektar bis maximal 600 Euro pro Betrieb. Die neuen Anträge können vom 16. bis 30. November 2015 gestellt werden. Davon können die Betriebe ab 2016 profitieren.

EULLE steht für „Entwicklungsprogramm Umweltmaßnahmen, Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft, Ernährung" und ist der Nachfolger von PAUL (Entwicklungsprogramm Agrarwirtschaft, Umweltmaßnahmen und Landentwicklung). Das Programm wird mit Mitteln aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) in Höhe von rund 300 Millionen Euro finanziert. Hinzu kommen Kofinanzierungsmittel von Bund und Land oder anderen öffentlichen Trägern etwa in gleicher Höhe. - Info für Landwirte im AW-Kreis: Kreisverwaltung Ahrweiler, Ruf 02641/975-288, E-Mail stephan.weber@kreis-ahrweiler.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 23.10.2015

<< zurück