BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Keine Änderung bei Buslinien 803 und 804 in Kreisstadt

Die Kreisverwaltung Ahrweiler stellt zwei Behauptungen von Wolfgang Schlagwein und den Grünen im Stadtrat von Bad Neuenahr-Ahrweiler zu den Stadtbuslinien 803 und 804 richtig.

Erstens ist die Aussage falsch, diese Linien in Bad Neuenahr-Ahrweiler würden ab dem bevorstehenden Fahrplanwechsel im Dezember nur noch als Taxibusse verkehren. Fakt hingegen ist: Das Angebot für den Öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) auf diesen Linien besteht bereits seit Dezember 2013 als Rufbusangebot, also seit fast zwei Jahren. Für den kommenden Fahrplanwechsel ergibt sich dabei keine Änderung.

Zweitens behaupten Schlagwein und die Grünen im Stadtrat, die vermeintliche Änderung der Stadtbuslinien habe sich „für aufmerksame Leser einer Vorlage zur jüngsten Sitzung des Kreisausschusses im nicht-öffentlichen Teil" entnehmen lassen. Dazu stellt die Kreisverwaltung klar: Etwaige Fahrplanänderungen auf diesen Linien waren gar kein Beratungsgegenstand im KUA.

Unabhängig von Änderungen für den kommenden Fahrplanwechsel hat der Kreistag Ahrweiler im Juni 2015 die Fortschreibung des Nahverkehrsplans beschlossen. Das Ziel lautet, das ÖPNV-Angebot im gesamten Kreisgebiet - auch in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler - zu überarbeiten und zu optimieren.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 30.10.2015

<< zurück