BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Ahrtal-Residenz stockt Hilfskonto auf

Nachbar in Not: Weihnachtsaktion steht an

Die Ahrtal-Residenz in Bad Neuenahr-Ahrweiler hat die Benefizveranstaltung „Wirtschaftswunder-Revue" ausgerichtet und angekündigt, den Erlös für „Nachbar in Not" zu spenden, den Hilfsfonds des Kreises Ahrweiler für Menschen, die unverschuldet in finanzielle Engpässe geraten sind und keine sonstige Unterstützung zu erwarten haben. Das Ergebnis liegt vor: 2.000 Euro.

Dieser Betrag füllt das Nachbar in Not-Konto auf - sehr zur Freude des Schirmherren, Landrat Dr. Jürgen Pföhler: „Unsere Weihnachtsaktion steht an, bei der Bedürftige wieder Zuwendungen erhalten, die sie vor den Festtagen sehr gut gebrauchen können." Einen ausdrücklichen Dank richtete der Landrat an das Team der Ahrtal-Residenz mit Direktor Peter Kühnl-Münzer sowie dessen Kolleginnen Maggy Scholz, Anja Hack und Marion Schwindenhammmer.

Zu Nachbar in Not: Alle Zahlungen dienen gemeinnützigen Zwecken. Daher können Spendenquittungen ausgestellt werden. Bei jeder Überweisung sollte die Anschrift des Spenders angegeben werden. Das Spendenkonto: Kreissparkasse Ahrweiler, Konto 810 200, BLZ 577 513 10. Ansprechpartnerin im Sozialamt der Kreisverwaltung ist Sabine Hackenbruch, Ruf 02641/975-500, E-Mail nachbar-in-not@kreis-ahrweiler.de.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 11.11.2015

<< zurück