BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Katasterämter und Kreisverwaltung bald online verknüpft

Grundstücksdaten in Sekundenschnelle - Vereinbarung unterzeichnet

 

Einen direkten EDV-Draht zu den beiden Katasterämtern im Kreis Ahrweiler erhält jetzt die Kreisverwaltung. Mit dieser neuen Online-Verbindung kann die Kreisverwaltung auf zahlreiche im Liegenschaftskataster gespeicherten Daten zugreifen. Landrat Joachim Weiler sowie die Leiter der Katasterämter Bad Neuenahr-Ahrweiler und Sinzig, Vermessungsdirektor Reiner Woitas und Obervermessungsrat Hans-Peter Strotkamp, haben die entsprechende Vereinbarung bereits unterzeichnet.

In Sekundenschnelle am Bildschirm verfügbar gemacht werden dann die Namen der Grundstückseigentümer sowie Größe und Nutzung aller Grundstücke. Automatisch angezeigt wird auch, ob ein Grundstück beispielsweise in einem Wasser- oder Naturschutzgebiet liegt, von einer Baulast betroffen ist und ob auf dem angefragten Grundstück eine denkmalgeschützte Anlage steht. Zwar sind diese Zusatzinformationen bei der Kreisverwaltung auch anderweitig verfügbar; die neue Online-Verbindung jedoch nennt unmittelbare Hinweise - ohne umfangreiche Überprüfungen der einzelnen Nachweise. Außerdem: Die neue EDV-Verbindung vermittelt stets die aktuellen Grundstückdaten. Diese Arbeitserleichterung wird neben der Kreisverwaltung auch von einigen Gemeinden genutzt.

Den Abschluß der Vereinbarung nahm Landrat Weiler zum Anlaß, sich näher über die laufende Organisationsreform der Katasterverwaltung zu informieren. Es ist vorgesehen, die beiden bisher selbständigen Katasterämter in Ahrweiler und Sinzig zu einem Katasteramt für den Kreis Ahrweiler mit Sitz in Bad Neuenahr-Ahrweiler und Nebenstelle in Sinzig zusammenzufassen.

Die Fachleute des Katasteramtes führten der Kreis-Delegation auch die digitalen Kartenwerke der Katasterämter vor. Damit lassen sich alle Katasterkarten in beliebigem Maßstab und beliebiger Abgrenzung ausdrukken. Auch dabei ergeben sich Nutzungsmöglichkeiten für die Kreisbehörde. Angesprochen wurden beispielsweise die Erfassung von Baulücken oder die Grundlage für den Nachweis der Bauakten. Fachleute beider Seiten werden sich in Kürze näher mit den Nutzungsmöglichkeiten befassen. Als sinnvoll bezeichnet wurden die breite Information über die Angebote der Vermessungs- und Katasterverwaltung einschließlich der Produkte des Landesvermessungsamtes.


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 29.01.1998

<< zurück