BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Katwarn: Nutzerzahl von Apps und SMS verdreifacht

Das elektronische Warn- und Informationssystem Katwarn erreicht immer mehr Nutzer im Kreis Ahrweiler. Bei der Inbetriebnahme am 27. März 2015 gab es noch 1.539 App- und SMS-Empfänger. Beim Probealarm im September waren es 2.627. Beim jüngsten Test am 7. Dezember wurden 5.015 Nutzer erreicht. Seit dem Katwarn-Start hat sich die Empfängerzahl damit mehr als verdreifacht. Das meldet die Kreisverwaltung.

Mit diesem System lassen sich Warnungen großflächig und in kurzer Zeit übermitteln. Daher empfiehlt Kreisfeuerwehrinspekteur Udo Schumacher, dass sich möglichst viele Bürger bei Katwarn anmelden. Der Probealarm diente dazu, die Funktionsfähigkeit des Systems zu testen.

Bei Gefahrensituationen wie Hochwasser, Großbränden oder Industrieunfällen ist es mit Katwarn zusätzlich zu den etablierten Warnungen durch Polizei, Feuerwehr, Fernsehen und Rundfunk möglich, den Bürgern Warnungen und Verhaltenshinweise per Smartphone-App und SMS zu geben. Außerdem übermittelt die Anwendung Warnungen zu „extremen Unwettern" des Deutschen Wetterdienstes. - Mehr Infos unter www.katwarn.de.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 11.12.2015

<< zurück