BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

1,47 Millionen Mark für Vulkanpark bewilligt

 

Die finanziellen Grundlagen für das Projekt "Vulkanpark Brohltal/Laacher See" sind langfristig gesichert. Die Kreisverwaltung Ahrweiler hat jetzt den Bewilligungsbescheid des Landes Rheinland-Pfalz erhalten, der eine Anteilsfinanzierung in Höhe von 1,47 Millionen Mark vorsieht.

Landrat Joachim Weiler und Bürgermeister Hermann Höfer begrüßen die Unterstützung des Landes. Der Betrag wird allerdings einzeln ausgezahlt, und zwar als jährliche Verpflichtungsermächtigungen des Landes bis ins Haushaltsjahr 2001, was dazu führt, daß der Kreis Ahrweiler und die Verbandsgemeinde Brohltal vorfinanzieren müssen.

Mit dem Landeszuschuß kann die Finanzierung der ersten Projektphase abgeschlossen und die der zweiten Projektphase begonnen werden. Zu dieser zweiten Phase hat die Verbandsgemeinde Brohltal unter anderem ergänzende Maßnahmen der Vinxtbachtalroute geplant, den Medieneinsatz und Marketing, die Fortentwicklung des Schwerpunkts "Unteres Brohltal", Ergänzungen zum alten Sägehaus in Weibern sowie die Einbindung wertvoller Quellen in die Georoute "Unteres Brohltal". Insgesamt hat die Verbandsgemeinde Brohltal für dieses Jahr 13 Einzelprojekte vorgesehen.

Der "Vulkanpark Brohltal/Laacher See" will die vom Vulkanismus geprägte Region mit seinen bedeutenden Sehenswürdigkeiten einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Der Fremdenverkehr im AW-Kreis und vor allem im Brohltal soll zusätzliche Anreize erhalten. Finanziert wird das Projekt von Land, Kreis und Verbandsgemeinde. Zusätzlich zu der jetzt bewilligten Förderung hat das Land weitere Fördermittel von 1,5 Millionen Mark in Aussicht gestellt. 


Hinweis:
Sie befinden sich im Pressedienst-Archiv der Kreisverwaltung Ahrweiler. Eine Gewähr für die Aktualität zum Zeitpunkt Ihres Aufrufs kann nicht gegeben werden.

© Kreisverwaltung Ahrweiler - 29.01.1998

<< zurück