BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Ahrweiler und Bonn auf gemeinsamer Linie

Oberbürgermeister Sridharan zu Besuch bei Landrat Pföhler - 7.200 Pendler

Der Kreis Ahrweiler wird sich mit der Stadt Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis weiterhin dafür einsetzen, dass die Zukunft Bonns als Bundesstadt gesichert bleibt und die Zusagen des Berlin/Bonn-Gesetzes eingehalten werden. Diese gemeinsame Linie haben Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan in einem Gespräch bekräftigt.

„Wir alle müssen dem schleichenden Prozess der Verlagerung von Arbeitsplätzen der Bundesministerien nach Berlin entgegensteuern. Unsere Region braucht endlich Verlässlichkeit", so Pföhler. Die jüngst von der Industrie- und Handelskammer Koblenz veröffentlichte Pendlerstudie hebe die Bedeutung der Stadt Bonn mit den dortigen Ministerien und des Rhein-Sieg-Kreises für die Arbeitsplätze der Bürger im Kreis Ahrweiler hervor. Demnach pendelten 7.200 Menschen aus dem AW-Kreis nach Bonn und 3.000 in den Rhein-Sieg-Kreis.

Sridharan, der auf Einladung des Ahrweiler Landrats zu Besuch an die Ahr kam, erklärte: „Wir werden weiterhin auf den Zusagen des Bundes bei der Arbeitsteilung zwischen Berlin und Bonn bestehen und fordern, die Rolle Bonns als zweites politisches Zentrum im föderal strukturierten Deutschland anzuerkennen und zu stärken."

Foto: Ashok Sridharan (links) und Dr. Jürgen Pföhler


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 15.04.2016

<< zurück