BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Steigenberger macht das Spendendutzend voll

Nachbar in Not: Weitere 5.358 Euro aus Bad Neuenahr

Das Spendendutzend ist voll, die Spendenhöhe hat jetzt insgesamt 36.428 Euro erreicht: Das Steigenberger Hotel Bad Neuenahr hat den Hilfsfonds des Kreises Ahrweiler „Nachbar in Not" mit weiteren 5.358 Euro aufgefüllt. Der Betrag aus der mittlerweile zwölften Geldgabe des Unternehmens stammt aus dem Erlös der jüngsten Silvestertombola im Großen Saal des Steigenberger Kurhauses und der Hotelhalle.

„Eine bemerkenswerte Kontinuität über all die Jahre und eine außergewöhnliche Spendensumme." Mit diesen Worten hob Landrat Dr. Jürgen Pföhler als Schirmherr des Fonds das Engagement des Unternehmens hervor und dankte den Überbringern des jüngsten Schecks, Steigenberger-Direktor Denis Hüttig und Marketingdirektorin Ulrike Rast-Hermanns. Das Geld werde, wie immer bei Nachbar in Not, an Menschen im Kreis Ahrweiler weitergeleitet, die ohne eigenes Verschulden in finanzielle Not geraten sind.

Alle Zahlungen für „Nachbar in Not" dienen gemeinnützigen Zwecken. Daher können Spendenquittungen ausgestellt werden. Konto 810 200, BLZ 577 513 10 (Kreissparkasse Ahrweiler). Info: Kreisverwaltung Ahrweiler, Ruf 02641/975-500, Internet www.kreis-ahrweiler.de („Bürgerservice", „Soziales"), E-Mail nachbar-in-not@kreis-ahrweiler.de.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 04.05.2016

<< zurück