BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Auch Ahrtal-Express für AW-Erlebnismeile nutzen

Besucher der AW-Erlebnismeile am Sonntag, 22. Mai, in Bad Neuenahr-Ahrweiler können als innerstädtisches Transportmittel auch den Ahrtal-Express benutzen. Der private Kleinzug fährt auf der Straße, wird vielfach von Touristen zur Stadtbesichtigung genutzt, verkehrt stündlich zwischen 9.30 und 17 Uhr und steuert zentrale Punkte in der Kreisstadt an.

An der Bushaltestelle „Landmühle" in der Sebastianstraße (Nähe Boeselager-Realschule) und am Peter-Joerres-Gymnasium sind Zu- und Ausstiege möglich. Von dort ist die AW-Erlebnismeile jeweils in wenigen Gehminuten erreichbar. Der Fahrpreis für die gesamte Rundfahrt beträgt für Erwachsene 5 Euro, für Kinder 1,50 Euro und für Familien 12 Euro. Der Ahrtal-Express ist für Rollstuhlfahrer geeignet.

Bei der AW-Erlebnismeile - eine der Veranstaltungen zum 200-jährigen Jubiläum des Kreises Ahrweiler - ist mit hohen Besucherzahlen zu rechnen. Für Kraftfahrzeuge sind Parkflächen im Umfeld der Erlebnismeile ausgewiesen. Per Bahn ist die An- und Abreise insbesondere über den Bahnhof Ahrweiler möglich. Fahrrad-Stellplätze befinden sich an der Von-Boeselager-Realschule plus Ahrweiler. Bei der AW-Erlebnismeile präsentieren sich von 11 bis 18 Uhr 140 Vereine, Organisationen, Firmen, Städte und Gemeinden entlang der Ahr, im Bereich der Pius-Wiese und auf dem Gelände des Peter-Joerres-Gymnasiums, wo zugleich das Schulfest 2016 stattfindet - Info: www.kreis-ahrweiler.de, „Wir sind AW - 200 Jahre".


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 17.05.2016

<< zurück