BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Bürger können gegen Bahnlärm unterschreiben

Listen liegen in Rathäusern von Bad Breisig und Brohl-Lützing aus - Landrat unterstützt Aktion der Gemeinden

Beim Güterverkehr auf der Bahn soll die Alternativtrasse zum engen Mittelrheintal in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans aufgenommen werden. Das fordern Landrat Dr. Jürgen Pföhler, Bürgermeister Bernd Weidenbach (Verbandsgemeinde Bad Breisig), Bürgermeisterin Gabriele Hermann-Lersch (Stadt Bad Breisig) und Ortsbürgermeister Michael R. Schäfer (Ortsgemeinde Brohl-Lützing). In den Rathäusern von Bad Breisig und Brohl-Lützing liegen Unterschriftenlisten aus. Im Internet finden sich die Listen unter www.bahnlaerm-mittelrhein.de.

In diese Listen können sich die Bürger eintragen, um gegenüber dem Deutschen Bundestag und der Bundesregierung zu fordern, dass eine neue Trasse zur Entlastung für das stark befahrene Rheintal dringend erforderlich sei. Der Vorteil einer solchen Trasse liegt darin, dass durch eine Tunnellösung keine neuen Belastungen für Bewohner in Westerwald und Taunus entstehen.

Seit mehreren Jahren kämpfen die Verbandsgemeinde und die Stadt Bad Breisig sowie die Ortsgemeinde Brohl-Lützing gemeinsam mit dem Kreis - der Kreistag Ahrweiler hat sich 2012 per Resolution einstimmig für die Unterstützung der Initiativen im Mittelrheintal gegen Bahnlärm ausgesprochen - und den örtlichen Bürgerinitiativen für eine Verbesserung der Situation.

Erste Erfolge zeigen sich in Lärmschutzwänden und Einzelmaßnahmen des Bundes wie lärmabhängige Trassenpreise oder der Umrüstung auf die sogenannte Flüsterbremse. Nachhaltige und langfristige Abhilfe - darin äußerten sich die vier Kommunalpolitiker einig - könne jedoch nur eine Alternativtrasse schaffen. Deshalb müsse diese Maßnahme in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans aufgenommen werden. Pföhler hat sich jüngst zusammen mit seinen Landratskollegen im rheinland-pfälzischen und hessischen Mittelrheintal an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt gewandt. „Jetzt ist es wichtig, dass auch die betroffene Bevölkerung sich positioniert und die Unterschriftenaktion unterstützt", so Pföhler.

Foto: Bitte unterschreiben: Dr. Jürgen Pföhler (von links), Gabriele Hermann-Lersch und Bernd Weidenbach sowie Michael R. Schäfer (nicht im Bild) weisen vor dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig auf die Unterschriftenlisten gegen Bahnlärm hin.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 20.05.2016

<< zurück