BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

EKG Adenau startet Leseclub

42 Anmeldungen in Auftaktwoche - „Ein gelungener Bildungsweg basiert auf Lesefreude“

Das Erich-Klausener-Gymnasium Adenau (EKG) hat zum neuen Schuljahr einen Leseclub eröffnet. Das Vorhaben läuft in Kooperation mit der Buchhandlung Berens in Adenau. In der ersten Woche nach dem Startschuss gab es 42 Anmeldungen.

„Ein gelungener Bildungsweg basiert auf Lesefreude", erklärt Schulleiterin Christa Killmaier-Heimermann. Gemeinsam mit Karin Berens, Inhaberin der Buchhandlung und Leiterin des Leseclubs, informierte sie jetzt Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Jörg Hamacher, Leiter des Eigenbetriebs Schul- und Gebäudemanagement des Kreises Ahrweiler, über das Projekt. Der Kreis ist Schulträger des EKG.

Die Buchhandlung Berens ist nach eigenen Angaben die einzige in Deutschland, die in Kooperation mit einer Schule einen Leseclub gründet. Unterstützt wird die Aktion von der Stiftung Lesen im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Das EKG und die Buchhandlung hatten sich zuvor erfolgreich beworben. „Diese Idee hat Vorbildcharakter und könnte Schule machen", meinte der Landrat.

Lesen sei die Basis für Bildung, doch Leistungsdruck erzeuge selten Lust am Lesen, so Killmaier-Heimermann. Hier setze der Leseclub an: In freizeitorientierter Atmosphäre treffen sich die Kinder, um gemeinsam zu lesen, zu spielen und mit Medien kreative Dinge auszuprobieren. Leseclubs seien „attraktive Lernumgebungen mit einem breiten und pädagogisch wertvollen Medienangebot". Den Schlüssel zur Lesemotivation habe Karin Berens in Händen, die mit dem Leseclub ihr ehrenamtliches Engagement am EKG fortsetze, so die Schulleiterin.

Foto: Werben für den neuen Leseclub am Erich-Klausener-Gymnasium Adenau: Jörg Hamacher (von links), Karin Berens, Christa Killmaier-Heimermann und Dr. Jürgen Pföhler


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 16.09.2016

<< zurück