BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Landrat begrüßt Landtags-Resolution pro Bonn

„Das hat es so noch nie gegeben“ - Region braucht Verlässlichkeit

Landrat Dr. Jürgen Pföhler begrüßt die Resolution des Landtags von Rheinland-Pfalz, Bonn als Bundesstadt und politisches Zentrum zu erhalten und zu stärken. „Die Region hat sich in einzigartiger Weise über die Landesgrenzen hinweg zusammengefunden", so Pföhler.

„Unsere Kernforderungen bleiben bestehen: Am Bonn/Berlin-Beschluss darf nicht gerüttelt werden. Bonn muss weiter Bundesstadt mit Regierungsfunktionen bleiben. Die Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler braucht endlich Verlässlichkeit", betont Pföhler.

Die Stadt Bonn, die Kreise Rhein-Sieg und Ahrweiler, die Politik über alle Parteigrenzen hinweg, Abgeordnete des Bundestags und der Landtage von Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sowie des Europaparlaments hätten ein gemeinsames Positionspapier pro Bonn beschlossen. Der Ahrweiler Landrat: „Jetzt stehen auch beide Landesregierungen und beide Landtage zu unserer Position. Das hat es so noch nie gegeben."

Dieses Signal könne auch von der Bundespolitik in Berlin nicht überhört werden. Das verschaffe der Region eine gute Ausgangssituation für die demnächst zu erwartenden Vorschläge des Bundes.

Ein drohender Komplettumzug der Bundesregierung von Bonn nach Berlin würde den Kreis Ahrweiler stark betreffen. Auch für weitere Bereiche im Norden von Rheinland-Pfalz wie die Kreise Neuwied, Altenkirchen und Mayen-Koblenz hätte ein Komplettumzug negative Folgen.



© Kreisverwaltung Ahrweiler - 06.10.2016

<< zurück