BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

AW-Wirtschaftsförderung als einzige in RLP zertifiziert

Qualitäts-Betrieb: Beratung für Firmen, Existenzgründer und Unternehmensnachfolgen als fachkundig und umfangreich anerkannt

Die Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung Ahrweiler hat die Rezertifizierung der Initiative „ServiceQualität Deutschland" erfolgreich durchlaufen und trägt damit für weitere drei Jahre den Titel „Qualitätsbetrieb".

Die Auszeichnung bescheinigt ein fachkundiges und umfangreiches Beratungsangebot - bei den Wirtschaftsförderern gilt dies in erster Linie für Firmen und Existenzgründer. Die AW-Wirtschaftsförderung ist die in dieser Form einzige zertifizierte Wirtschaftsförderung in Rheinland-Pfalz. Bundesweit tragen derzeit fünf Wirtschaftsförderungen diese Bescheinigung.

Bei der Aushändigung des Qualitäts-Siegels durch den Geschäftsführer der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Stefan Zindler, erklärte Landrat Dr. Jürgen Pföhler: „Für Unternehmen ist es wichtig, auf Anhieb zu erkennen, dass ihre Anliegen so schnell wie möglich und qualitativ hochwertig bearbeitet werden." Beispiele seien die Servicestelle des Kreises, die Firmen durch die Förderlandschaft von Land, Bund und EU lotst, Existenzgründern und Unternehmensnachfolgern umfangreiche Beratungsdienstleistungen anbietet und das Baugenehmigungsmanagement für gewerbliche Bauvorhaben mitorganisiert.

In Rheinland-Pfalz wird die bundesweit gültige Zertifizierung durch die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH als Projektträger vorgenommen. Ziel ist es, im Anschluss an eine Kunden- und Mitarbeiteranalyse bestehende Servicelücken zu ermitteln und zu schließen. Die AW-Wirtschaftsförderung war 2013 erstmals zertifiziert worden.

Info: Kreisverwaltung Ahrweiler, Wirtschaftsförderung, Wilhelmstraße 24-30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Christian Weidenbach (Qualitätscoach), Ruf 02641/975-373, E-Mail christian.weidenbach@kreis-ahrweiler.de.

Foto: Zertifikat erneuert: Stefan Zindler (von links), Dr. Jürgen Pföhler sowie Tino Hackenbruch und Christian Weidenbach von der Abteilung für Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung Ahrweiler.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 07.10.2016

<< zurück