BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Expo-Real: Kreis Ahrweiler auf größter Fachmesse für Immobilien in Europa

Das gemeinsame regionale Wirtschaftsmarketing der Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler hat die Investitionspotentiale des Standortes auf der Immobilienfachmesse Expo-Real in München präsentiert. Bestandteil der Präsentation des Kreises Ahrweiler war die Erweiterung des Gewerbegebietes Brohltal-Ost und die Landesgartenschau 2022, die in Bad Neuenahr-Ahrweiler stattfinden wird. Für die AW-Region waren die Wirtschaftsförderer von Kreis und Kreisstadt, Tino Hackenbruch und Thomas Spitz, sowie der Immobilienberater der Kreissparkasse Ahrweiler, Edgar Heinen, vor Ort.

Bei der medialen Standortpräsentation am Eröffnungstag der Messe wurden die Potenziale der Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler für die Immobilienwirtschaft dargestellt. Als zentralen Anlaufpunkt nutzten zahlreiche Fachbesucher die Präsentation, um sich zu informieren und mit den Mitausstellern ins Gespräch zu kommen.

Neben vielen weiteren Gesprächen wurde auch ein Gespräch mit Prokurist Markus Kalscheuer von der Pareto GmbH geführt. Die Kreissparkasse Ahrweiler wird zukünftig gemeinsam mit der Pareto GmbH als Immobilienprojektentwickler der Kreissparkasse Köln zusammen arbeiten, der als Dienstleister für die Kreissparkasse unter anderem in Grundstücksangelegenheiten fungiert. Hier steht bereits ein konkretes Projekt in Bad Neuenahr-Ahrweiler an.

Die Expo Real ist die wichtigste Immobilienmesse in Europa und Treffpunkt von Investoren, Projektentwicklern und Standorten. Im Rahmen des regionalen Wirtschaftsmarketings der Region Bonn wird seit 1999 ein Gemeinschaftsstand auf dieser Messe organisiert. 39.101 Teilnehmer aus 77 Ländern kamen zur 19. Ausgabe der Internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen.

FOTO: Im gemeinsamen Austausch auf der Expo-Real: Thomas Spitz (v.l.), Tino Hackenbruch, Edgar Heinen und Markus Kalscheuer.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 21.10.2016

<< zurück