BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreisbeirat für Migration und Integration bietet Sprechstunden an

Der Beirat für Migration und Integration des Kreises Ahrweiler bietet ab sofort einmal im Monat offene Sprechstunden an. Die Termine finden im Mehrgenerationenhaus in Bad Neuenahr-Ahrweiler statt (Weststraße 6 in Bad Neuenahr). Der Startschuss fällt Montag, 6. Februar, 18 bis 19.30 Uhr.

Die Beiratsmitglieder wollen Ratsuchende unter anderem bei Behördengängen unterstützen und die betreffenden Ansprechpartner vermitteln. Anregungen aus den Sprechstunden sollen in die politischen Gremien gebracht werden.

Ali Karga, Vorsitzender des Kreis-Integrationsbeirats: „Wir setzen uns für die Belange der Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund ein und wollen mit dem Angebot der Sprechstunden dazu beitragen, Berührungsängste abzubauen und Sprachbarrieren zu überwinden." Mögliche Gesprächsthemen betreffen Vorgänge in Verwaltungen, soziale Einrichtungen, Sprachförderung, Kindergärten oder Schulen.

Die Beiratsmitglieder kümmern sich abwechselnd um die Sprechstunden und Anliegen. Am 6. Februar steht Karga als Ansprechpartner bereit. Die Gespräche bei diesem Termin sind in Türkisch und Deutsch möglich.

Aufgabe des Integrationsbeirates ist es, das gleichberechtigte Zusammenleben der im Kreis wohnenden Menschen verschiedener Nationalitäten, Kulturen und Religionen sowie die Weiterentwicklung des kommunalen Integrationsprozesses zu sichern und zu fördern. Der Beirat erörtert die Belange der Einwohner mit Migrationshintergrund sowie Fragen der kommunalen Integrationspolitik und vertritt sie gegenüber den Organen des Kreises.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 20.01.2017

<< zurück