BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Weitere Wärmedämmungen an BBS und Gymnasium Adenau

Firmenaufträge für 1,35 Millionen Euro - Kreis hat bisher 5,2 Mio Euro investiert

Die energetischen Sanierungen an der Berufsbildenden Schule Bad Neuenahr-Ahrweiler (BBS) und am Erich-Klausener-Gymnasium Adenau (EKG) gehen weiter. Der Werksausschuss des Eigenbetriebs Schul- und Gebäudemanagement des Kreises Ahrweiler hat die Auftragsvergaben für die jeweils dritten Bauabschnitte beschlossen. Bei der energetischen Sanierung geht es im Wesentlichen um den Einbau wärmedämmender Gebäudefassaden und Fenster.

Die jüngsten Auftragspakete an Handwerkerfirmen umfassen eine Million Euro für die BBS und 350.000 Euro für das EKG. „Insgesamt haben wir als Schulträger bisher 5,2 Millionen Euro in die energetische Sanierung allein dieser beiden Schulen investiert", sagte Landrat Dr. Jürgen Pföhler den Ausschussmitgliedern und sprach von „sehr gut angelegtem Geld und Investitionen in den Klimaschutz, die sich langfristig auch finanziell auszahlen".

Der dritte Bauabschnitt an der BBS gilt den Schrägverglasungen, den Verglasungen der Treppenhäuser und den Fensterelementen der Werkstätten. Dafür werden drei Firmenaufträge vergeben. Zwei Firmen werden jetzt für die weitere Sanierung am EKG-Gebäude in Adenau beauftragt. Das betrifft hauptsächlich die Fachklassen am Ostteil des Gebäudes und die Erneuerung der Fenster an der oberen Sporthalle. - Die jetzt beschlossenen Bauarbeiten sollen in diesem Jahr an beiden Schulen durchgeführt werden. Weitere energetische Sanierungen werden folgen.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 23.03.2017

<< zurück