BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Boeselager-Schüler zeigen Ideen gegen Mobbing

In Kreisverwaltung: Weisser Ring präsentiert Opferschutz-Ausstellung

Die Wanderausstellung der Opferschutz-Organisation Weisser Ring mit Schülerarbeiten zum Thema Mobbing macht in der Kreisverwaltung Ahrweiler Station. Die Fotos, Plakate und ein selbstgedrehter Film wurden von Schülern der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler gestaltet. Die Werke sind vom 10. April bis 3. Mai im Foyer des Kreishauses zu sehen (Bad Neuenahr-Ahrweiler, Wilhelmstraße 24 - 30).

Mobbing bedeutet, dass eine Person von anderen Menschen in ihrem Umfeld dauerhaft schikaniert, belästigt, bloßgestellt, beleidigt oder ausgegrenzt wird. Wer Mobbing über längere Zeit ausgesetzt ist, reagiert meist niedergeschlagen, mit Verlust des Selbstbewusstseins und kann erkranken. Dann ist tatkräftiges Handeln angesagt. Mit Einfallsreichtum und Eigeninitiative haben die Schüler entsprechende Ideen erarbeitet. Der Weisse Ring mit seiner Außenstelle Ahrweiler kümmert sich unter anderem um solche Opfer. Zu ihrem 40-jährigen Jubiläum hat die Organisation gemeinsam mit der Boeselager-Realschule das Mobbingprojekt ausgeschrieben.

Fotos: Eine Idee gegen Mobbing: gemeinsam vorgehen, Hand in Hand.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 07.04.2017

<< zurück