BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Adenau: Naturschutz macht Schule

Obere Ahr-Hocheifel: Sch├╝ler k├╝mmern sich um Honerather Bach - KSK Ahrweiler ├╝bernimmt Kosten - Bachpatenschaft gestartet

Das Naturschutz-Gro├čprojekt Obere Ahr-Hocheifel (OAH) wird jetzt auch von jungen Nachwuchskr├Ąften unterst├╝tzt. Sch├╝ler des Erich-Klausener-Gymnasiums Adenau und der Realschule plus Adenau k├╝mmern sich mit ihren Lehrern um den Honerather Bach. Die Idee f├╝r dieses Schulprojekt kam von der Verbandsgemeinde Adenau mit B├╝rgermeister Guido Nisius. Die Kreissparkasse Ahrweiler stellt 5.000 Euro f├╝r Material wie Gummistiefel, Werkzeuge und Messinstrumente zur Verf├╝gung. Der Bund f├╝r Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) bringt ├╝ber zwei pensionierte Lehrer Fachwissen ein. Die Organisation liegt bei der Kreisverwaltung Ahrweiler.

Die Truppe der f├╝nf Kooperationspartner traf sich jetzt am Honerather Bach zwischen Leimbach und Honerath. Anlass: Die entsprechende Bachpatenschaft startete offiziell, zugleich ├╝bergab die Kreissparkasse Ahrweiler symbolisch ihren Zuschuss. Die Kreissparkasse konnte als Sponsor gewonnen werden, weil sie die Bedeutung f├╝r den Umwelt- und Naturschutz erkennt und die Einbindung von Sch├╝lern unterst├╝tzen m├Âchte, wie Christoph Frings (Marktbereichsleiter Oberahr) und Christian Frings (Gesch├Ąftsstellenleiter Adenau) betonten.

Der Kreis greift dem Schulprojekt naturschutzfachlich unter die Arme, ber├Ąt die Akteure und stellt die Fl├Ąche am Honerather Bach bereit: einen ehemaligen Fichtenforst mit begradigtem, befestigtem und teilweise in Rohre gelegten Bachlauf. Dort hat sich in puncto Renaturierung bereits einiges getan: Die Fichten sind gerodet, die Baumst├╝mpfe gefr├Ąst, die Verrohrung beseitigt. Damit ist das Feld f├╝r die Sch├╝ler bereitet.

Jeweils eine Sch├╝lergruppe des Gymnasiums und der Realschule sowie der Grundschule Adenau haben Aktionstage durchgef├╝hrt. Die Sch├╝ler befassten sich bei ihrem Langzeitprojekt unter anderem mit dem ├Âkologischen Zustand der Fl├Ąche nach der Rodung und den k├╝nftigen Ma├čnahmen. Der Bach, der zurzeit schnurgerade in einem engen Korsett aus Wasserbausteinen verl├Ąuft, soll wieder Platz erhalten, um sich eigendynamisch auszubreiten.

J├╝ngst hat das Schulprojekt eine Erg├Ąnzung erfahren: Der Verbandsgemeinderat stimmte einer Bachpatenschaft des Erich-Klausener Gymnasiums und der Realschule Plus f├╝r den Honerather Bach zu. Dies sei ein besonderer Fall von Bachpatenschaft, n├Ąmlich die erste in Rheinland-Pfalz, bei der zwei Schulen gemeinsam Verantwortung ├╝bernehmen, hei├čt es dazu aus Adenau.

Unterst├╝tzender Vertragspartner ist die BUND-Kreisgruppe Ahrweiler mit ihrem Vorsitzenden Reinhard van Ooyen und dem vom Landesamt f├╝r Umwelt beauftragten ehrenamtlichen Koordinator f├╝r schulische Bachpatenschaften in Rheinland-Pfalz, Winfried Sander, die sich auch nach ihrer Dienstzeit als Lehrer ehrenamtlich an Gew├Ąssern engagieren.

Info: www.kreis-ahrweiler.de (ÔÇ×B├╝rgerservice", ÔÇ×Obere Ahr-Hocheifel") oder www.obere-ahr-hocheifel.de.

Foto: Br├╝cke gebaut: Schulen, Verbandsgemeinde, Kreissparkasse, Kreis und BUND arbeiten beim Naturschutzprojekt Obere Ahr-Hocheifel zusammen - konkret am Honerather Bach.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 28.04.2017

<< zurück