BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Bienenvölker waren im kalten April weniger aktiv

Große wirtschaftliche Bedeutung - 200 Imker im Kreis Ahrweiler

Das kalte Wetter im April hat die Aktivitäten der Bienenvölker gehemmt. Die Veterinäre der Kreisverwaltung Ahrweiler haben jetzt den Bienenstand der Vorsitzenden des Kreisimkerverbandes Ahrweiler, Barbara Hartmann (Grafschaft), besichtigt und sich davon überzeugt: Die Tiere haben den Winter zwar gut überstanden. Allerdings sind sie wegen der kühlen Temperaturen nur nachmittags an wenigen Sonnenstunden ausgeflogen, wenn die Temperaturen auf über zehn Grad kletterten.

Die Biene besitzt eine große wirtschaftliche Bedeutung für die Region. Sie bestäuben Obstplantagen und produzieren Honig. Ohne die Arbeit der Insekten könnte beispielsweise in der Grafschaft kein einziger Apfel geerntet werden. Ein gesundes Bienenvolk produziert bis zu 20 Kilogramm Honig im Jahr, wenn es genügend Nektar einsammeln kann.

Im Kreis Ahrweiler sind rund 200 Imker aktiv, die in sechs Vereinen organisiert sind. Weitere Informationen stehen auf der Internetseite des Kreisimkerverbandes Ahrweiler: https://sites.google.com/site/kreisimkerverbandahrweiler/home

Foto: Barbara Hartmann (rechts) ist Vorsitzende des Kreisimkerverbandes Ahrweiler.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 05.05.2017

<< zurück