BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Infoveranstaltung für Landwirte und Winzer: Bitte anmelden

Agrar-Umweltmaßnahmen: Antragsverfahren startet am 6. Juni

Das Antragsverfahren für die Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen des Programms „Entwicklung von Umwelt, Landwirtschaft und Landschaft" (EULLa) ist eröffnet. Förderanträge aus dem Kreis Ahrweiler können vom 6. bis 30. Juni 2017 bei der Kreisverwaltung gestellt werden.

Zugleich bietet die Kreisverwaltung den Landwirten und Winzern eine Informationsveranstaltung zu EULLa an: Donnerstag, 8. Juni, 14 Uhr, Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24 - 30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Historischer Sitzungssaal im Altgebäude (Raum E.80). Anmeldungen werden erbeten bis 6. Juni, Ruf 02641/975-296, E-Mail Sonja.Axeler@kreis-ahrweiler.de.

Der Verpflichtungszeitraum für EULLa beträgt fünf Jahre, und zwar vom 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2022. Neueinsteiger und Programmteilnehmer mit auslaufenden Verträgen können neue Fünf-Jahresverpflichtungen für die einzelnen Programmteile beantragen. Einzelheiten stehen auf der Internetseite www.agrarumwelt.rlp.de. Dort sind auch die Antragsvordrucke erhältlich.


Die Liste aller Programmteile:

  • Programmteil A: Umweltschonende Grünlandbewirtschaftung im Unternehmen und tiergerechte Haltung auf Grünland,
  • B: Vielfältige Kulturen im Ackerbau,
  • C: Beibehaltung von Untersaaten und Zwischenfrüchten über den Winter,
  • D: Integration naturbetonter Strukturelemente in der Feldflur (Anlage von Gewässerrandstreifen),
  • E: Umweltschonende Bewirtschaftung der Steil- und Steilstlagenrebflächen im Unternehmen,
  • F: Anlage von Saum- und Bandstrukturen auf Ackerflächen,
  • G: Umwandlung von Ackerflächen in Grünland,
  • H: Grünlandbewirtschaftung in den Talauen der Südpfalz,
  • I: Alternative Pflanzenschutzverfahren,
  • J: Vertragsnaturschutz Grünland,
  • K: Vertragsnaturschutz Kennarten,
  • L: Vertragsnaturschutz Weinberg,
  • M: Vertragsnaturschutz Acker,
  • N: Vertragsnaturschutz Streuobst,
  • O: Biotechnische Pflanzenschutzverfahren im Weinbau,
  • P: Ökologische Wirtschaftsweise im Unternehmen.

Für weitere Infos zur Abwicklung der Förderverfahren stehen folgende Ansprechpartner der Kreisverwaltung Ahrweiler zur Verfügung:

?


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 26.05.2017

<< zurück