BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Don-Bosco wird 2018 Ganztagsschule

Förderschwerpunkte Lernen und Sprache - Teilnahme ist freiwillig

Die Don-Bosco-Schule in Bad Neuenahr-Ahrweiler wird zum 1. August 2018 Ganztagsschule in Angebotsform. Nachdem der Kreis Ahrweiler als Schulträger den entsprechenden Antrag gestellt hatte, kam jetzt die Zusage aus dem Bildungsministerium in Mainz. Die Don-Bosco-Schule hat sich auf die Förderschwerpunkte Lernen und Sprache spezialisiert.

Der Ganztagsbetrieb wird ab dem Schuljahr 2018/2019 in Angebotsform an vier Tagen in der Woche bis mindestens 16 Uhr eingerichtet. Die Teilnahme ist freiwillig, nach der Anmeldung für den Ganztagsbetrieb aber für mindestens ein Jahr verpflichtend.

Die Schule selbst hatte den Wunsch nach Ganztagsbetrieb an den Kreis herangetragen. Bei einer Befragung hatten sich 82 Prozent der Eltern dafür ausgesprochen. „Das ist ein deutliches Signal", betonte Landrat Dr. Jürgen Pföhler im Werksausschuss des Eigenbetriebs Schul- und Gebäudemanagement. Dieser Kreisausschuss hat sich im Februar 2017 für das Ganztagsschulangebot ausgesprochen. Die Einrichtung schaffe weitere spezifische Fördermöglichkeiten für die Schüler, so der Landrat.

Am Schulgebäude müssen keine zusätzlichen Räume gebaut werden. Die Bosco-Schule war architektonisch bereits für den Ganztagsbetrieb konzipiert worden. Die Mittagsverpflegung ist im Mehrzweckraum mit angrenzendem Nebenraum samt Ausgabetheke möglich.

Don-Bosco ist eine von fünf Förderschulen im Kreis Ahrweiler. Derzeit besuchen rund 420 Schüler diese Einrichtungen. An der Bosco-Schule am Schulzentrum Bachem werden rund 160 Schüler unterrichtet und betreut.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 18.07.2017

<< zurück