BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Kreis ist mit drei Schulen Kunde der Ahrtal-Werke

Don-Bosco und Levana angeschlossen - Are-Gymnasium seit 2015

Der Kreis Ahrweiler hat weitere zwei seiner Schulen an die Wärmeversorgung der Ahrtal-Werke GmbH angeschlossen. Die Don-Bosco- und die Levana-Schule, die beiden Förderschulen am Schulzentrum Bachem, beziehen ihre Heizenergie aus dem Blockheizkraftwerk in Bad Neuenahr.

„Der Kreis und die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler gehen die Energiewende gemeinsam an", erklärten Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Bürgermeister Guido Orthen bei einem Treffen in der Heizzentrale am Schulzentrum Bachem. „Zugleich ist der Kreis jetzt Mehrfachkunde der Stadt und unterstützt somit ein wichtiges regionales Versorgungsunternehmen", so Pföhler.

Seit 2015 wird das Are-Gymnasium aus den Ahrtal-Werken (ATW) versorgt. Jetzt sind mit Don-Bosco und Levana zwei weitere Schulen in Trägerschaft des Kreises Ahrweiler hinzugekommen. Der Kreis ist bei allen drei Schulen ATW-Kunde mit erneuerbarer Wärme, nämlich Biogas. Der Anschluss insbesondere der Levana-Schule an das städtische Fernwärmenetz ist auch deswegen sinnvoll, weil das neue Bewegungsbad für die körperlich behinderten Levana-Schüler ganzjährig genutzt wird und ein entsprechender Bedarf an Warmwasser besteht.

Die Ahrtal-Werke (ATW) gehören zu 51 Prozent der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, 49 Prozent der Unternehmensanteile halten die Stadtwerke Schwäbisch Hall. Geschäftsführer ist Johannes van Bergen. Weitere Gesprächsteilnehmer in der Heizzentrale waren Andreas Thome und Dirk Janßen (ATW), Hans Seul (Abteilungsleiter in der Stadtverwaltung für Gebäude- und Grundstücksmanagement) sowie Jörg Hamacher (Werkleiter des Eigenbetriebs Schul- und Gebäudemanagement des Kreises).

Foto: Wärme aus den Ahrtalwerken der Stadt für drei Schulen des Kreises: Andreas Thome (von links), Hans Seul, Dirk Janßen, Johannes van Bergen, Jörg Hamacher, Dr. Jürgen Pföhler und Guido Orthen.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 21.07.2017

<< zurück