BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Nierendorf: Kreis stimmt geändertem Konzept zu

Die Kreisverwaltung Ahrweiler stimmt der Veranstaltung des Vereins „Frankensiedlung Nithrindorp" am kommenden Sonntag (27. August) in der Gemeinde Grafschaft zu, nachdem der Ausrichter sein Konzept nunmehr abgeändert und den gesetzlichen Anforderungen angepasst hat, die in einem Landschaftsschutzgebiet gelten.

Die Veranstaltung findet laut Verein unter dem Vorsitz von Mathias Heeb jetzt ohne Lehmofen-Betrieb, Pavillons, Skulpturenausstellung und Verkauf statt. Die Kreisverwaltung hat den Verein vorsorglich darauf hingewiesen, dass die Errichtung baulicher Anlagen sowie unter anderem von Zeltaufbauten, Fahnenmasten, Verkaufsständen und Bannern nicht zulässig ist und dass Verstöße gegen die Vorgaben der Landschaftsschutzverordnung Rhein-Ahr-Eifel mit Bußgeldern geahndet würden.

Der Vereinsvorsitzende Heeb hatte zunächst öffentlich eine umfangreichere Veranstaltung angekündet, die nicht genehmigungsfähig war. Anschließend stellte er einen Genehmigungsantrag. Den Antrag hat er nach Aufforderung durch den Kreis konkretisiert und das Veranstaltungsformat jetzt geändert.


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 24.08.2017

<< zurück