BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 

Instagram: Alles so rosa-glitzern?

Workshop für Mädchen und junge Frauen in Bad Neuenahr

Vor allem für Jugendliche spielen die Sozialen Netzwerke eine große Rolle, in denen sie Nachrichten verschicken, Videos hochladen und Fotos liken. Die kostenlose App „Instagram", in der Bilder und Kurzvideos den Schwerpunkt bilden, ist bei Mädchen und jungen Frauen besonders beliebt. Aber: Ist dort alles so rosa-glitzern und authentisch wie abgebildet? Werden diese unnatürlichen Schönheitsvorstellungen unbewusst übernommen? Wie also mit dem eigenen Instagram-Account umgehen?

Mit diesen Fragen können sich Mädchen und junge Frauen von 14 bis 20 Jahren im Workshop #instagirls beschäftigen. Die Veranstaltung ist ein Angebot der Offenen Kinder- und Jugendarbeit Bad Neuenahr-Ahrweiler (OKUJA) im Rahmen des Arbeitskreises Viktoria. Der insgesamt vierstündige Workshop wird ausgerichtet am Mittwoch, 20. September, und am Mittwoch, 27. September 2017, jeweils 18 bis 20 Uhr, bei der OKUJA in Bad Neuenahr, Mittelstraße 31. Die Teilnahme ist kostenlos.

Fest steht: In kurzer Zeit lassen sich die Bilder durch Bearbeitungs- und Filteroptionen „aufhübschen" und vermitteln ein Schönheitsideal, das unrealistisch scheint und zu hohem Druck bei Jugendlichen führen kann. Gemeinsam mit der Medienpädagogin Corinna Schaffranek aus Koblenz diskutieren die Teilnehmerinnen über Accounts, Einstellungen und Praktiken auf Instagram. Der Arbeitskreis Viktoria ist ein Zusammenschluss von Akteuren der Jugendarbeit in den Kommunen mit der Gleichstellungsbeauftragten des Kreises, Rita Gilles.

Anmeldung: Offene Kinder- und Jugendarbeit, Mittelstraße 31, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, E-Mail: hdjbnaw@gmx.de; Ruf 02641/3969822.

Foto


© Kreisverwaltung Ahrweiler - 01.09.2017

<< zurück