Unseriöse Altreifensammler unterwegs
Gefahr für die Umwelt – AWB rät: Keine Reifen bereitstellen

Der Wurfzettel, den zahlreiche Bürger im Kreis Ahrweiler derzeit in ihrem Briefkasten finden, verspricht eine „umweltfreundliche Aktion“ und weist auf die kostenlose Entsorgung von Altreifen hin. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) stellt klar: Bei diesem Angebot handelt es sich um eine illegale gewerbliche Sammlung, die nicht vom AWB beauftragt wurde.

Die Sammler seien nur auf das Metall der Reifenfelgen aus, warnt der AWB. Die Entsorgung von Altreifen sei mit Kosten verbunden. Wer Altreifen kostenlos annehme, entsorgt sie meist verbotenerweise in der Umwelt.

Der Wurfzettel, der eine Handynummer und keine weiteren Kontaktdaten nenne, lasse auf einen unseriösen Anbieter schließen. Nachweislich seien die Sammler bisher in Brohl-Lützing und Waldorf unterwegs gewesen.

Der AWB weist die Bürger darauf hin, sich nur an seriöse Altreifenentsorger zu wenden. In erster Linie gelte dies für die entsprechenden Kfz-Betriebe. Auch das Abfallwirtschaftszentrum in Niederzissen und die Umladestation in Leimbach nähmen Altreifen gegen Gebühr an. Von dort würden die Reifen fachgerecht entsorgt. – Noch Fragen? Weitere Hinweise zu illegalen Entsorgern? Die AWB-Abfallberatung hilft gerne: Ruf 02641.975-222 oder 975-444.




© Kreisverwaltung Ahrweiler - 23.03.2012