BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 
Kreisverwaltung Ahrweiler - Im Herzen bedeutender Hochschulstandorte Deutschlands...

Im Herzen bedeutender Hochschulstandorte Deutschlands...

  • Hochverdichtete Wissenschafts- und Forschungslandschaft. Innerhalb einer Stunde Fahrzeit um den Kreis Ahrweiler befinden sich rund 400 wissenschaftliche und wissenschaftsnahe Einrichtungen.

  • Das Wissenschaftsdreieck Aachen-Bonn-K├Âln geh├Ârt zu den weltweit zehn st├Ąrksten Regionen in Forschung und Lehre und beheimatet gro├če deutsche Forschungsgesellschaften, wie Fraunhofer, Helmholtz und Max-Planck mit ihren zahlreichen Instituten.

  • Namhafte Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen haben sich zu ÔÇ×TransferkreisenÔÇť zusammengeschlossen. Diese bieten ein breitgef├Ąchertes Potential an Forschungsergebnissen sowie wissenschaftliches und technisches Know-how f├╝r die freie Wirtschaft an.

Hochkar├Ątige Einrichtungen in unmittelbarer Nachbarschaft

Die Stadt Bonn, der Rhein-Sieg-Kreis und der Kreis Ahrweiler bilden gemeinsam mit den hier ans├Ąssigen Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen die Wissenschaftsregion Bonn.

Dieser traditionell international bedeutende Forschungs- und Wissenschaftsstandort hat in den letzten zehn Jahren stark expandiert. Eine Vielzahl internationaler Forschungseinrichtungen ergr├╝ndet die Schl├╝sseltechnologien des 21. Jahrhunderts und setzt die Ergebnisse in neue, innovative Produkte und Verfahren um.

Universit├Ąt Bonn

mit mehr als 200 Instituten.

  • Forschungsschwerpunkt Lasertechnik,
  • Institut f├╝r Pharmazie und interdisziplin├Ąres Pharmazentrum zur Entwicklung und Markteinf├╝hrung neuer Medikamente,
  • Forschung im Bereich der Biotechnologie an rund 25 wissenschaftlichen Einrichtungen, internationaler Studiengang ÔÇ×BiotechnologieÔÇť,
  • Kooperation mit der Wirtschaft, z.B. LIMES (Life and Medical Sciences), CEMBIO (Zentrum f├╝r Molekulare Biotechnologie), das Institut f├╝r diskrete Mathematik, LIFE & BRAIN, der Stiftungslehrstuhl der Deutschen Telekom AG oder die Stiftungsprofessur f├╝r Zellbiologie und Molekulare Wirkstoffforschung.

Die Universit├Ąt Bonn ist nicht nur eine der 10 gr├Â├čten Universit├Ąten in Deutschland, sie z├Ąhlt auch zu den besten, was mehrere Rankings eindrucksvoll belegen.
Zu den St├Ąrken z├Ąhlen vor allem diese Bereiche: Mathematik, Lebenswissenschaften, Erforschung der Materie, ├ľkonomie, Entwicklungsforschung, Umweltwissenschaft, Informationswissenschaft, Bereiche der Medizin.

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

mit den Studieng├Ąngen:

  • Applied Biology
  • Autonomous Systems
  • Betriebswirtschaft
  • Biomedical Sciences
  • Business Administration
  • Business Information Systems
  • Chemie mit Materialwissenschaften (naturwiss. Forensik)
  • Elektrotechnik
  • Informatik
  • International Media Studies
  • Kommunikationssysteme und Netze
  • Maschinenbau
  • NGO Management
  • Sozialversicherung (mit Schwerpunkt Unfallversicherung)
  • Technikjournalismus

Zusammen mit der Fachhochschule Aachen betreibt die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg das hochschul├╝bergreifende Institut f├╝r angewandte Polymerwissenschaften und bietet einen gemeinsamen Masterstudiengang "Angewandte Polymerwissenschaften" an.

Weitere Hochschulen und Einrichtungen

in Aachen, K├Âln und Koblenz mit ihren zahlreichen Instituten beispielsweise aus den Bereichen Medizin, Biologie und Chemie oder das Forschungszentrum J├╝lich mit seinem Institut f├╝r Biotechnologie.

  • Die RWTH Aachen und das Forschungszentrum J├╝lich bilden zusammen die "J├╝lich Aachen Research Alliance" (JARA) auf den Gebieten Neurowissenschaft, Informationstechnologie sowie Computersimulationen.

  • Zwei Fraunhofer Institute mit den Schwerpunkten Lasertechnik (ILT) und Produktionstechnik (IPT) sowie ein Helmholtz-Institut mit dem Forschungsschwerpunkt ÔÇ×Biomedizinische TechnikÔÇť in Aachen.

  • In Sankt Augustin ist eine der deutschlandweit gr├Â├čten Forschungseinrichtung im IT-Bereich beheimatet: Fraunhofer-Institut f├╝r Angewandte Informationstechnik (FIT) mit Forschung und Entwicklung im Bereich Life Science und Bioinformatik, Fraunhofer-Institut f├╝r Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS), Fraunhofer-Institut f├╝r Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen (SCAI) als Partner der Wirtschaft f├╝r Computersimulation und Optimierung in Produktion, Logistik und Planung sowie Au├čenstellen des Fraunhofer-Instituts f├╝r Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) und des Fraunhofer-Instituts f├╝r Sichere Informationstechnologie (SIT).

  • Fraunhofer-Institute FHR (Hochfrequenzphysik und Radartechnik) sowie FKIE (Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie) in Wachtberg.

  • Fraunhofer-Institut f├╝r Naturwissenschaftlich-Technische Trendanalysen (INT) mit einem umfassenden ├ťberblick ├╝ber die allgemeine nationale und internationale Forschungs- und technologielandschaft in Euskirchen.

  • Drei Max-Planck-Institute f├╝r Mathematik, Radioastronomie und Erforschung von Gemeinschaftsg├╝tern in Bonn.

  • Forschungszentrum caesar in Bonn - Erforschung von Spitzentechnologien im Bereich der Medizintechnik oder in der Bioinformatik (Kopplung biologischer und elektronischer Systeme).

  • In Bonn befindet sich das Deutsche Zentrum f├╝r Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) im Aufbau. Es dient der Grundlagenforschung, der Findung neuer Diagnoseinstrumente und Therapien sowie neuer Wege in der Pflege.

  • Bundesstadt Bonn als Standort des Bundesverbandes der Arzneimittelhersteller e. V. (BAH), des Bundesministeriums f├╝r Gesundheit & Soziale Sicherung (BMG) sowie des Bundesinstituts f├╝r Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM).

  • Bundesamt f├╝r Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Bonn.

  • K├Âln verf├╝gt ├╝ber eine ausgepr├Ągte und hochwertige Forschungslandschaft mit renomierten Einrichtungen wie den Instituten f├╝r Gentechnik und Biochemie der Universit├Ąt K├Âln, dem Zentrum f├╝r Molekularbiologische Medizin K├Âln (ZMMK) und dem Max-Planck-Institut f├╝r Z├╝chtungsforschung (MPIZ). Hinzu kommen das Max-Planck-Institut f├╝r neurologische Forschung sowie die Max-Delbr├╝ck-Laboratorien. Ab 2012 wird das Max-Planck-Institut f├╝r die Biologie des Alterns biologische Prozesse erforschen, die den Alterungsvorgang bei Lebewesen steuern.

  • Deutsches Zentrum f├╝r Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) in K├Âln-Porz als gr├Â├čte ingenieurwissenschaftliche Forschungseinrichtung Deutschlands mit Grundlagenforschung und anwendungsorientierten Forschungsprojekte in zukunftsorientierten Technologiebereichen der Luft- und Raumfahrt und Verkehr.

  • Dr. Reinold Hagen Stiftung Bonn.
    Forschung und Entwicklung in der Kunststofftechnik und dem Maschinenbau.

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft Bonn.

  • Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen ÔÇ×Otto von GuerickeÔÇť e.V. (AiF) in K├Âln.

  • Das interdisziplin├Ąre Forschungs- und Transferinstitut "WeST - Web Science and Technologies" am Campus Koblenz der Universit├Ąt Koblenz-Landau beleuchtet neben den technischen auch die pers├Ânlichen und sozialen Aspekte des World Wide Web, deren Verst├Ąndnis, Nutzung und Unterst├╝tzung das Web der Zukunft verst├Ąrkt pr├Ągen werden.


Druckersymbol Druckversion (zuletzt geändert am 2012-06-29 11:04:01)