BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 
Kreisverwaltung Ahrweiler - Fördermail Januar 2016

Fördermail Januar 2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Kreiswirtschaftsförderung informiert Sie mit dem aktuellen Förder-Newsletter über das neue Beratungsförderungsprogramm des Bundes sowie eine Änderung beim KfW-Startgeld.

  1. Förderung unternehmerischen Know-hows (Beratungsförderung)

    Zum 01.01.2016 wurden die bisher bestehenden Programme "Förderung unternehmerischen Know-hows durch Unternehmensberatung", "Gründercoaching Deutschland" und "Runder Tisch" in dem neuen Programm "Förderung unternehmerischen Know-hows" zusammengefasst. Zuständige Bewilligungsbehörde ist nunmehr das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

      Antragsberechtigt sind
    • Jungunternehmen, die nicht länger als zwei Jahre am Markt aktiv sind
    • Bestandsunternehmen, die seit mindestens zwei Jahren am Markt aktiv sind
    • Unternehmen in Schwierigkeiten unabhängig vom Unternehmensalter

    Als Gründungsdatum gilt der Trag der Gewerbeanmeldung bzw. des Handelsregisterauszugs sowie bei Freiberuflern der Tag der Anmeldung beim Finanzamt. Die Unternehmen müssen Ihren Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben und die KMU-Definition der EU erfüllen. "Unternehmen in Schwierigkeiten" müssen darüber hinaus weitere Anforderungen erfüllen.

    Förderfähig sind allgemeine Beratungen zu wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung sowie spezielle Beratungen bei Fragen zur strukturellen Unternehmensausrichtung.

    Nicht förderfähig sind insbesondere Beratungen, die mit anderen öffentlichen Mitteln bezuschusst werden, eine Vermittlungstätigkeit beinhalten, überwiegend Rechts- und Versicherungsfragen sowie steuerberatende Tätigkeiten zum Gegenstand oder überwiegend gutachterliche Stellungnahmen zum Inhalt haben.

    Der Beratungszuschuss beträgt bei Jungunternehmen sowie Bestandsunternehmen 50 % der Beratungskosten (maximal 2.000 Euro bzw. 1.500 Euro), bei Unternehmen in Schwierigkeiten 90 % (maximal 2.700 Euro).

    Die Beratung darf von selbstständigen Beratern/innen oder Beratungsunternehmen, die ihren überwiegenden Umsatz (> 50 %) aus ihrer Beratungstätigkeit erzielen, wahrgenommen werden. Diese müssen darüber hinaus über die erforderlichen Fähigkeiten verfügen und Qualitätsnachweise erbringen. Eine Registrierung der Berater/innen ist im BAFA-Portal erforderlich. Eine Antragstellung ist nur online über die Antragsplattform des BAFA möglich. Jungunternehmen sowie Unternehmen in Schwierigkeiten müssen vor Antragstellung ein kostenfreies Informationsgespräch führen. Diesbezüglich stehen Ihnen die IHK Koblenz sowie HWK Koblenz zur Verfügung. Die Kontaktdaten stellen wir Ihnen bei Bedarf gerne zur Verfügung.

  2. Kfw-Startgeld

    Das KfW-Startgeld bietet Existenzgründern die Möglichkeit, ein zinsgünstiges Darlehen mit einem Volumen von maximal 100.000 Euro zur Tätigung von Investitionen oder der Anschaffung von Betriebsmitteln zu erhalten. Bislang war dies nur innerhalb der ersten drei Jahre nach Gründung möglich. Nunmehr können auch Unternehmen, die nicht länger als fünf Jahre am Markt aktiv sind, dass KfW-Startgeld beantragen. Nachstehend die wichtigsten Merkmale:

    • Kredithöhe bis zu 100.000 Euro, davon bis zu 30.000 Euro für Betriebsmittel
    • ab 2,07 % (Stand 01/2016) eff. Jahreszins
    • Beantragung auch zweimal möglich
    • bis zum Höchstbetrag von 1000.000 Euro
    • 100 % des Kreditbetrages werden ausgezahlt
    • bei Gründung im Team kann jeder Gründer bis zu 100.000 Euro erhalten
    • kein Eigenkapital notwendig
    • 80%-ige Haftungsfreistellung für die durchleitende Hausbank
    • auch Selbständige im vorläufigen Nebenerwerb sind antragsberechtigt.

    Weitere Informationen stellen wir Ihnen bei Interesse gerne zur Verfügung.


Für Rückfragen zu den genannten Programmen steht Ihnen selbstverständlich auch die Servicestelle Förderprogramme gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße
Ihr Team der Kreiswirtschaftsförderung


Druckersymbol Druckversion (zuletzt geändert am 2016-02-01 16:15:09)