BÜRGERSERVICE BILDUNG & FAMILIE KREIS & GEMEINDEN KULTUR & VEREINE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG
 
Kreisverwaltung Ahrweiler - Fördermail März 2016

Fördermail März 2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Kreiswirtschaftsförderung informiert Sie mit dem aktuellen Förder-Newsletter über Präsentations- und Recruitingmöglichkeiten im Rahmen der Firmenkontaktmesse Praxis@Campus am RheinAhrCampus Remagen, das neue Beratungsförderprogramm BITT der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) sowie den Landespreis für beispielhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen.

  1. Praxis@Campus

    Die Firmenkontaktmesse Praxis@Campus findet in diesem Jahr am 19. April 2016 am RheinAhrCampus Remagen statt. Unternehmen haben bereits zum elften Mal die Möglichkeit, einen direkten Zugang zu den rund 8.000 Studierenden der Hochschule Koblenz zu erhalten und in den Dialog mit den Fachkräften von Morgen zu treten.

    Die Kreiswirtschaftsförderung ist auch in diesem Jahr mit einem eigenen Messestand vertreten und wird den Wirtschaftsstandort Kreis Ahrweiler präsentieren. Erneut bieten wir den Unternehmen aus dem Kreis Ahrweiler die Möglichkeit, kostenfrei Stellenangebote an unserem Messestand zu präsentieren. Hierbei kann es sich um Angebote aus den Bereichen:

    • Praktikum
    • Traineeprogramme
    • Bachelor-/Masterarbeiten
    • Direkteinstieg
    handeln.

    Bitte senden Sie uns Ihre Stellenangebote bis zum 15. April 2016 per E-Mail an Christian.Weidenbach@kreis-ahrweiler.de.

  2. BITT - Förderung von Beratungen zu Innovation und Technologietransfer

    Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt Unternehmen mit Sitz in Rheinland-Pfalz mit einem Zuschuss von bis zu 6.000 Euro für die Inanspruchnahme von technologieorientierten Beratungen. Förderfähige Beratungsleistungen reichen von unterschiedlichen Einzelmaßnahmen wie z.B. neue Produktionskonzepte, Markterschließung für neu entwickelte Produkte, Verfahren und Dienstleistungen oder die Planung und Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsmaßnahmen über betriebsspezifische QMS-Systeme und den Aufbau betriebsspezifischer Innovationsmanagementsysteme bis hin zur Einführung spezieller EDV/Informationstechniken.

    Förderfähig ist ein Beratertagessatz (mindestens acht Beratungsstunden inkl. Vor- und Nachbereitung sowie Berichterstattung und Fahrzeit) bis zu 800 Euro (bei einer Förderquote von 50 %) für Erstberatungen im jeweiligen Beratungsschwerpunkt. Zuwendungsfähig sind maximal 15 Tagwerke je Unternehmen innerhalb von drei Steuerjahren. Als Berater kommen freie Berater, Beratungsunternehmen oder Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Frage. Eine Antragstellung erfolgt ausschließlich über das bei der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) abrufbar Antragsformular über die für das antragstellende Unternehmen zuständige Kammer (IHK oder HWK).

  3. Landespreis für beispielhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen

    Der Landespreis für die beispielhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen 2016 zeichnet Firmen und Dienstleister aus, die in vorbildlicher Weise die Teilhabe dieser Menschen am ersten Arbeitsmarkt ermöglichen. Die jeweils mit 3.000 Euro dotierten Einzelpreise werden in vier Kategorien vergeben: Klein-, Mittel- und Großbetriebe sowie Öffentlicher Dienst. Bewerbungen sind möglich bis 31. Mai 2016 beim Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung Rheinland-Pfalz, Integrationsamt, Rheinallee 97-101, 55118 Mainz. - Mehr Infos unter www.lsjv.rlp.de; Kontakt: Ruf 06131/967-166, E-Mail grossekettler.alexandra@lsjv.rlp.de.


Für Rückfragen zu den genannten Programmen steht Ihnen selbstverständlich auch die Servicestelle Förderprogramme gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße
Ihr Team der Kreiswirtschaftsförderung


Druckersymbol Druckversion (zuletzt geändert am 2016-03-18 08:24:21)